Van Avermaet sieht sich nach neuem Team um

Delage in Polen schwer gestürzt und mit dem Helikopter ins Krankenhaus

07.08.2020  |  (rsn) - Mickael Delage (Groupama - FDJ) ist in der Abfahrt des dritten Anstiegs auf der 3. Etappe der Polen-Rundfahrt nach rund 70 Rennkilometern schwer gestürzt und musste mit dem Helikopter ins Krankenhaus gebracht werden. Das bestätigte das Team des Franzosen via Twitter. Delage sei beim Abtransport bei Bewusstsein gewesen, heißt es. Mehr Informationen gab es bislang nicht..

Delage ist zwei Tage nach dem schlimmen Sturz von Fabio Jakobsen (Deceuninck - Quick-Step) am Auftakt-Tag bereits der zweite Profi, der bei der Tour de Pologne 2020 ins Krankenhaus geflogen werden musste.

+++

Van Avermaet sieht sich nach neuem Team um
Greg Van Avermaet (CCC) hat einen Tag vor Mailand-Sanremo gegenüber dem belgischen Sender Sporza bestätigt, dass sein Manager mit anderen Teams verhandelt. "Ich habe ihm grünes Licht gegeben, nach anderen Teams zu schauen. Ich habe in diesem Team keine Optionen mehr", so der Olympiasieger. "Momentan sieht es nicht so aus, als würde dieses Team weiterbestehen. Jim Ochowicz schaut weiter nach Sponsoren, aber ich kann nicht mehr warten." CCC-Teamchef Ochowicz verliert den polnischen Hauptsponsor CCC am Saisonende und hat bislang noch keinen Ersatz gefunden. Van Avermaet wurde zuletzt bereits mit Ag2r und Israel Start-Up Nation in Verbindung gebracht.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • BinckBank Tour (2.UWT, BEL)
  • La Flèche Wallonne (1.UWT, BEL)
  • Radrennen Männer

  • Cro Race (2.1, CRO)