Belgier vor Gesamtsieg bei Polen-Rundfahrt

Evenepoel deklassiert auf Königsetappe die Konkurrenz

Foto zu dem Text "Evenepoel deklassiert auf Königsetappe die Konkurrenz"
Remco Evenepoel (Deceuninck - Quick-Step) | Foto: Cor Vos

08.08.2020  |  (rsn) - Remco Evenepoel (Deceuninck - Quick-Step) hat auf der Königsetappe der Tour de Pologne eine weitere große Show abgeliefert und steht nach dem achten Saisonsieg vor dem Gewinn seiner vierten Rundfahrt in dieser Saison. Der 20-jährige Belgier setzte sich über 153 Kilometer vom Bukovina Resort nach Bukowina Tatrzanska nach einer Solofahrt von 51 Kilometern mit 1:48 Minuten Vorsprung auf den Dänen Jakob Fuglsang (Astana) durch.

Rang drei ging an den Australier Simon Yates (Mitchelton - Scott / +2:22) vor dem zeitgleichen Polen Rafal Majka (Bora - hansgrohe), der wie kurz zuvor sein Teamkollege Peter Sagan bei Mailand-Sanremo Vierter wurde. Auf den Positionen fünf und sechs folgten der Italiener Diego Ulissi (UEA - Team Emirates / +3:02) und der Niederländer Wilco Kelderman (Sunweb / +3:05). Weitere zehn Sekunden dahinter wurde der Deutsche Meister Maximilian Schachmann (Bora - hansgrohe) Zehnter.

Richard Carapaz (Ineos), der die gestrige Etappe gewonnen hatte, stürzte rund 70 Kilometer vor dem Ziel und musste nach nur einem Tag das Gelbe Trikot wieder abgeben. Vor der morgigen Schlussetappe führt Evenepoel die Gesamtwertung 1:52 Minuten vor Fuglsang an, Simon Yates ist mit 2:28 Minuten Rückstand Dritter.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Paris-Chauny (classique) (1.1, FRA)
  • World Championships - Road (CM, SUI)
  • Giro del Medio Brenta (1.2, ITA)