Roglic setzt erstes Ausrufezeichen

Highlight-Video der 4. Tour-Etappe

Foto zu dem Text "Highlight-Video der 4. Tour-Etappe"
| Foto: Cor Vos PRÜFEN

01.09.2020  |  (rsn) - Bei der ersten Bergankunft der diesjährigen Tour de France hat Primoz Roglic (Jumbo - Visma) deutlich gemacht, dass er wohl der Mann ist, den es bei der 107. Auflage zu schlagen gilt. Der Slowene setzte sich auf der 4. Etappe über 160,5 Kilometer von Sisteron nach Orcières-Merlette im Sprint der Favoritengruppe souverän vor seinem Landsmann Tadej Pogacar (UAE - Team Emirates) und dem Franzosen Guillaume Martin (Cofidis) durch. Der Ravensburger Emanuel Buchmann (Bora - hansgrohe) verlor auf den letzten Metern den Anschluss und belegte mit neun Sekunden Rückstand Platz 17. Der Franzose Julian Alaphilippe (Deceuninck - Quick-Step) wurde hinter dem Kolumbianer Nairo Quintana (Arkéa - Samsic) Fünfter und verteidigte sein Gelbes Trikot.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine