Bernal verzichtet auf Flèche Wallonne

Lotto Soudal ohne Ewan und Kluge zum Giro

29.09.2020  |  (rsn) - Ohne sein erfolgreiches Sprintduo Caleb Ewan und Roger Kluge wird Lotto Soudal am Samstag zum 103. Giro d’Italia auf Sizilien antreten. Der australische Sprinter und sein deutscher Anfahrer fehlen im sechsköpfigen Aufgebot des belgischen Rennstalls, der in erster Linie auf die beiden Routiniers Adam Hansen und Thomas De Gendt setzt. Sowohl der 39-jährige Australier als auch der sechs Jahre jüngere Belgier feierten schon Etappensiege bei der Italien-Rundfahrt. Für Hansen wird der Giro die 28. GrandTour seiner Karriere sein. Dazu nominierte die Teamleitung De Gendts Landsleute Sander Armée und Harm Vanhoucke, der Norweger Carl Frederik Hagen, 2019 Gesamtachter der Vuelta a Espana, der Italiener Stefano Oldani sowie die beiden Briten Jonathan Dibben und Matthew Holmes.

+++
Flèche Wallonne ohne Bernal, Ineos setzt auf Kwiatkowski

Egan Bernal wird nicht wie ursprünglich vorgesehen am Mittwoch beim Flèche Wallonne starten können. Stattdessen wird Ineos Grenadiers beim 202 Kilometer langen Ardennenklassiker auf den WM-Vierten Michal Kwiatkowski setzen. Der Pole gewann zuvor schon die 18. Etappe der Tour de France und befindet sich derzeit in exzellenter Form, wogegen Bernal als Titelverteidiger die Frankreich-Rundfahrt vorzeitig verlassen musste. Unterstützt wird der 30-jährige Kwiatkowski, der 2014 den Flèche Wallonne bereits einmal auf dem dritten Rang beendete, vom Briten Ethan Hayter, der vergangene Woche den Giro dell'Appennino gewinnen konnte, den Kolumbianern Ivan Sosa und Sebastian Henao, dem Australier Cameron Wurf sowie seinem Landsmann Michal Golas.

+++
NTT zieht sich als Sponsor von Walscheids Team zurück

Nach sechs Jahren wird sich NTT als Sponsor des gleichnamigen südafrikanischen Rennstalls zurückziehen. Wie Team-Gründer Douglas Ryder bestätigte, habe sich der IT-Konzern dazu entschlossen, den zum Jahresende auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern. “Dies sind natürlich sehr enttäuschende Neuigkeiten, aber wir sind entschlossen, für die Zukunft unseres Teams zu kämpfen und alle uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten zu nutzen“, kündigte Ryder in einer Pressemitteilung an. Für das Team, das seit 2016 mit einer WorldTour-Lizenz ausgestattet ist, fährt seit dieser Saison auch der Heidelberger Max Walscheid.

+++
Toursieger Pogacar gibt Debüt beim Flèche Wallonne

Mit Toursieger Tadej Pogacar startet das UEA - Team Emirates am Mittwoch beim Fléche Wallonne. Der 22-jährige Slowene wird sein Debüt beim mittleren der drei Ardennenklassiker geben, der im neuen Rennkalender den Auftakt des Triptychons machen wird. Am Sonntag folgt Lüttich-Bastogne-Lüttich, das traditionell den Abschluss der Ardennenwoche bilden wird. Das Amstel Gold, sonst das erste in der Reihe, steht diesmal am 10. Oktober an. Pogacar führt gemeinsam mit Ex-Weltmeister Rui Costa und Sergio Henao das Aufgebot seines Teams an. Der Kolumbianer war 2017 bereits einmal Zweiter an der berühmten Mauer von Huy, vier Jahre später belegte er den vierten Rang.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • La Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Vuelta a Guatemala (2.2, GUA)