Erste Corona-Opfer der kommenden Saison

Tour Down Under und Evans Road Race finden 2021 nicht statt

Von Felix Mattis

Foto zu dem Text "Tour Down Under und Evans Road Race finden 2021 nicht statt"
Das Peleton während der 5. Etappe der Tour Down Under 2020. | Foto: Cor Vos

01.11.2020  |  (rsn) - Es hing seit einigen Tagen in der Luft, jetzt gibt es Gewissheit: Die Tour Down Under und das Cadel Evans Great Ocean Road Race werden im kommenden Jahr nicht stattfinden. Das bestätigten die Veranatalter der Rennen in einer Pressemitteilung.

"Trotz größter Anstrengungen müssen wir mit Bedauern mitteilen, dass die Santos Tour Down Under 2021 nicht stattfinden wird", heißt es da. Man werde stattdessen ein kleineres, regionales Radsport-Festival auf die Beine stellen. Grund für die Absagen sind die mit Covid-19 verbundenen Grenzschließungen mehrerer Länder beziehungsweise vor allem die Quarantäne-Anforderungen bei einer Einreise nach Australien. Die hätte die Reise für alle Teams um mindestens zwei teure Wochen verlängert.

"Wir haben mit allen unseren Interessensvertretern sowie den Gesundheitsbehörden und der Polizei von South Australia zusammengearbeitet, um eine Strategie zu entwickeln, um das internationale Event hierher zu bringen. Aber die Schwierigkeiten und Risiken, die es bedeutet durch Quarantäne-Situationen und internationale Grenzschließungen sind letztendlich zu schwierig für die Teams, die bereits eine sehr stressiger und herausfordernde Saison 2020 hinter sich haben", erklärte Hitaf Rasheed, die Direktorin von Events South Australia, dem Veranstalter.

Man werde aber alles geben, um die australischen Rennen Anfang 2022 wieder in den UCI-Kalender zu bringen.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine