Erste Details vor der Streckenpräsentation am Abend

Prudhomme: “In den ersten 10 Tagen vier bis fünf Windkantenetappen“

Von Felix Mattis

Foto zu dem Text "Prudhomme: “In den ersten 10 Tagen vier bis fünf Windkantenetappen“"
Tour-Direktor Christian Prudhomme vor zwei Jahren bei der Streckenpräsentation der 106. Auflage der Frankreich-Rundfahrt. | Foto: Cor Vos

01.11.2020  |  (rsn) - Bevor am Sonntagabend zur Prime Time die Strecke der Tour de France 2021 vorgestellt wird, hat sich Tour-Boss Christian Prudhomme gegenüber Le Parisien schon mit ein paar Worten zum Parcours der kommenden Großen Schleife geäußert. Das Peloton erwarte im Gegensatz zur sofort bergigen ersten Tour-Woche 2020 diesmal ein etwas klassischerer Auftakt in die Frankreich-Rundfahrt. Trotzdem werde es auf den ersten Etappen sicher nicht langweilig, versprach Prudhomme. Dafür sollen neben bretonischen Hügeln auch der Wind sorgen.

"In den ersten zehn Tagen gibt es vier bis fünf potentielle Windkantenetappen. Das wird für Ungewissheiten und Spannung sorgen", so Prudhomme laut Le Parisien. Den Auftakt machen zwei hügelige Etappen für Puncheure, danach folgen zwei flachere Teilstücke für die Sprinter - alles noch in der Bretagne, wo der Startschuss am 26. Juni in Brest fallen wird. "Wir werden Orte mit Tour-Historie besuchen, aber auch neue Orte. Wir fahren durch Brest, Lorient, Landerneau, Pontivy und an die Mur de Bretagne", so Prudhomme.

"Wir werden viel mit dem Wind spielen. Wir haben in den letzten Jahren gesehen, dass er Abstände herbeiführen kann und für Spektakel sorgt", versprach der Tour-Boss, der am Abend außerdem Etappenlängen eher rund um die 150 Kilometer als um die 200 Kilometer vorstellen wird, wie er erklärte.

Die Tour de France 2021 beginnt am 26. Juni in Brest und endet am 18. Juli - höchstwahrscheinlich wieder in Paris. Die genaue Strecke - einige Details sind bereits durchgesickert - wird am Sonntagabend live in einer Sondersendung des französischen Fernsehens präsentiert. Auf die traditionelle Präsentation im Palais des Congres, wie sonst, verzichtete man in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine