Social-Media-Fundstück

Geoghegan Hart kostet Giro-Wette gegen seinen Bruder ein Auto

Foto zu dem Text "Geoghegan Hart kostet Giro-Wette gegen seinen Bruder ein Auto"
Tao Geoghegan Hart und sein Team Ineos Grenadiers haben den 103. Giro d´Italia dominiert. | Foto: Cor Vos

15.11.2020  |  (rsn) - Tao Geoghegan Hart (Ineos Grenadiers) hat nicht an seinen Giro-Sieg geglaubt. Und eine daraus resultierende Wette mit seinem Bruder kostete den Briten nun ein Auto. Wie er auf Instagram schrieb, sagte sein Bruder nach der 15. Etappe voraus, dass Geoghegan Hart die Italien-Rundfahrt gewinnen werde. „Sei nicht dumm, ich kann diesen Giro wirklich nicht gewinnen. Das war meine erste Reaktion“, so der 25-Jährige und hielt dagegen.

Im abschließenden Giro-Zeitfahren von Mailand verdrängte Geoghegan Hart allerdings tatsächlich noch Jai Hindley (Sunweb) von der Spitze der Gesamtwertung und löste nun die verlorene Wette ein. “Kinder, spielt nicht. Und kommt nicht auf die Idee, gegen Euch selbst zu wetten“, schrieb er scherzend.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine