Schlusstag der Bahn-EM

Russischer Doppelsieg im 500-Meter-Zeitfahren der Frauen

Foto zu dem Text "Russischer Doppelsieg im 500-Meter-Zeitfahren der Frauen"
Daria Shmeleva ist neue Europameisterin im 500-Meter-Zeitfahren. | Foto: Cor Vos

15.11.2020  |  (rsn) - Am fünften und letzten Tag der Bahn-Europameisterschaften haben die russischen Starterinnen im 500-Meter-Zeitfahren einen Doppelerfolg gefeiert. Dabei gewann Daria Shmeleva die Goldmedaille vor Anastasiia Voinova, Bronze ging an die Italienerin Miriam Vece.

Im 1.000-Meter-Zeitfahren der Männer wurde der Tscheche Tomas Babek Europameister vor dem Briten Ethan Vernon und dem Italiener Jonathan Milan. Maximilian Levy, der als einziger deutscher Teilnehmer Gold im Sprint und Keirin gewonnen hatte, verzichtete auf einen Start.

Im Madison der Frauen holte sich das italienische Duo Elisa Balsamo und Vittoria Guazzini den Titel vor den Russinnen Diana Klimova und Maria Novolodskaya. Laura Kenny und Elinor Barker sicherten für Großbritannien Bronze.

Den Madison-Wettbewerb der Männer entschieden die Spanier Sebastian Mori und Albert Torres vor den Portugiesen Ivo und Rui Oliveira sowie den Italienern Francesco Lamon und Stefano Moro für sich.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine