WM-Dritter von 2015 leidet weiter an Herzproblemen

Navardauskas beendet Karriere im Alter von 32 Jahren

Foto zu dem Text "Navardauskas beendet Karriere im Alter von 32 Jahren"
Ramunas Navardauskas fuhr 2017 und 2018 für Bahrain - Merida. | Foto: Cor Vos

19.11.2020  |  (rsn) - Ramunas Navardauskas wird im kommenden Jahr nicht mehr zum Profi-Peloton gehören. Wie der Litauer gegenüber La Provence bekanntgab, wird er seine Karriere am Jahresende im Alter von 32 Jahren beenden. Navardauskas, der 2012 für zwei Tage das Rosa Trikot des Giro d'Italia trug, 2013 dort eine Etappe und 2014 eine Etappe der Tour de France gewann, bevor er 2015 in Richmond hinter Peter Sagan und Michael Matthews WM-Bronze holte, fuhr zuletzt für das französische ProTeam Nippo Delko One Provence.

"Ich habe in den letzten drei Jahren wegen meiner Herzprobleme immer mit mir selbst gekämpft. Deshalb habe ich jetzt beschlossen, mich auszuruhen und entspannter mit dem Leben umzugehen", erklärte Navardauskas seine Entscheidung. Der Litauer war im Jahr 2017, als er für Bahrain - Merida fuhr, wegen Herzrhythmusstörungen operiert, bekam das Problem aber nie komplett in den Griff.

"Ich möchte das Radfahren jetzt vergessen. Vielleicht bereue ich das in ein paar Jahren. Aber momentan habe ich genug davon", so Navardauskas weiter. "Die Situation rund um das Coronavirus kam dazu. Es gab Bedenken im Team und ich verlor die Freude am Radfahren."

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine