Vier Jahre nach Karriereende auf der Straße

Voß gibt Comeback als Gravel-Profi

21.11.2020  |  (rsn) - Paul Voß wird im kommenden Jahr wieder für Geld Radrennen bestreiten. Wie der ehemalige Straßenprofi in seinem Podcast 'Besenwagen' bekanntgab, will er künftig auf dem Gravelrad unterwegs sein und verschiedene internationale Events bestreiten - sowohl Eintagesrennen als auch Mehrtagesveranstaltungen.

Voß war im Jahr 2009 bei Milram Straßen-Profi geworden und fuhr anschließend für das britische Continental-Team Endura sowie den heutigen Bora - hansgrohe-Rennstall von Ralph Denk. Ende 2016 beendete er seine Profikarriere. Zuletzt war Voß Sportlicher Leiter des sich Ende 2020 auflösenden deutschen Kontinental-Teams LKT Brandenburg.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine