Mit einem Mix aus Talenten und Routiniers

Bassos Team steigt als Eolo - Kometa in die ProTour auf

Foto zu dem Text "Bassos Team steigt als Eolo - Kometa in die ProTour auf"
Ivan Basso | Foto: Cor Vos

22.11.2020  |  (rsn) - Nach drei Jahren auf Kontinental-Niveau wagt Eolo – Kometa unter italienischer Flagge den Sprung in die zweite Liga des Radsports. Der niederländische Sponsor Xstra wird dabei durch das von Ivan Basso ins Boot geholte Eolo ersetzt. Die italienische Telekommunikationsfirma ersetzt das Schweinefleisch verarbeitenden ungarische Unternehmen Kometa als Hauptsponsor.

Bislang galt die ungarische Mannschaft mit spanisch-italienischem Einschlag als Talentschmiede. Mit Patrick Gamper (Bora – hansgrohe), Kevin Inkelaar (Bahrain – McLaren), Juan Pedro Lopez, Matteo Moschetti, Michel Ries (alle Trek – Segafredo) und Stefano Oldani (Lotto Soudal) schafften in den ersten beiden Jahren gleich sechs Kometa-Fahrer den Sprung in die WorldTour. Die größten Talente aus dem diesjährigen Kader bleiben EOLO – Kometa dagegen auch nach dem Aufstieg erhalten.

Von den 19 Fahrern, mit denen der Rennstall die kommende Saison in Angriff nehmen wird, sind nicht weniger als zwölf Neuzugänge. Bekannteste Namen sind Manuel Belletti, Mattia Frapporti, Francesco Gavazzi (alle Androni Giocattoli - Sidermec, 36) und Luca Wackermann (Vini Zabu - Brado, 28).

Die Equipe konnte sich in der kurzen Teamgeschichte bereits mehrfach erfolgreich mit gestandenen Profis messen. “Wir haben eine Menge junger Leute mit viel Talent. Die wissen bereits, wie es ist, um zu gewinnen oder wie es ist, gegen WorldTour-Mannschaften zu fahren“, lobte Sportmanager Basso seine Athleten. “Wir glauben, dass diese Basis - ergänzt durch einige Verstärkungen - uns einen guten Start in der neuen Kategorie erlauben wird“, fügte er auf der Teamhomepage hinzu.

Für den Rennstall engagiert sich auch Alberto Contador mit seiner Stiftung zur Förderung von Radsporttalenten. Aus der Fundación Alberto Contador stammen fünf Fahrer des diesjährigen Aufgebots.

Eolo – Kometa 2021:
Aus dem Aufbeot 2020: Márton Dina (24), Alessandro Fancellu (20), Erik Fetter (20), Sergío García (21), Alejandro Ropero (22), Diego Pablo Sevilla (24), Daniel Viegas (22)
Neuzugänge: Vincenzo Albanese (Bardiani - CSF, 24), John Archibald (Neoprofi, 30), Davide Bais (Neoprofi, 22), Manuel Belletti (Androni Giocattoli - Sidermec, 35), Mark Christian (30), Mattia Frapporti (Androni Giocattoli - Sidermec, 26), Francesco Gavazzi (Androni Giocattoli - Sidermec, 36), Arturo Grávalos (Neoprofi, 22), Luca Pacioni (Androni Giocattoli - Sidermec, 27), Edward Ravasi (UAE – Emirates, 26), Samuele Rivi (neo, 22), Luca Wackermann (Vini Zabu - Brado, 28)

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine