Niederländerin veröffentlicht beeindruckende Zahlen

Van Vleuten saß im Jahr 2020 insgesamt 32.949 km im Sattel

Foto zu dem Text "Van Vleuten saß im Jahr 2020 insgesamt 32.949 km im Sattel"
Annemiek van Vleuten (Mitchelton - Scott): erschöft, aber glücklich im Ziel der Strade Bianche, die sie am 1. August gewann. | Foto: Cor Vos

01.01.2021  |  (rsn) - Annemiek van Vleuten, die seit dem 1. Januar nicht mehr bei Mitchelton - Scott, sondern nun Movistar unter Vertrag steht, hat im abgelaufenen Jahr ein beeindruckendes Trainingspensum absolviert. Wie die niederländische Ex-Weltmeisterin veröffenlichte, fuhr sie in den vergangenen zwölf Monaten 32.949 Kilometer Rad und verbrachte dabei 1.229 Stunden im Sattel. Das entspricht einem Tagesschnitt von 3:22 Stunden, ohne Ruhetage. Van Vleuten erklomm dabei 429.547 Höhenmeter und verbrannte 700.143 Kalorien.

Mit ihrem Kilometerpensum bewegt sie sich auf dem Niveau männlicher WorldTour-Stars, die im Rennbetrieb allerings auch deutlich mehr Kilometer fahren müssen. Wout Van Aert (Jumbo - Visma) beispielsweise fuhr laut Strava 2020 31.775,9 Kilometer, Thomas De Gendt (Lotto Soudal) 33.091,4 Kilometer.

Von Van Vleutens 32.949 Rad-Kilometern fuhr die Niederländerin übrigens nur rund 2.400 Kilometer im Rennen. Schon im Januar hatte sie 2.636 Kilometer mit dem Rad zurückgelegt. Damals kam nur Tour-Sieger Egan Bernal (Ineos Grenadiers) unter den WorldTour-Profis auf ein größeres Pensum als die damals noch amtierende Weltmeisterin.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • 56. Presidential Cycling Tour (2.Pro, TUR)