Hintergründe noch unklar

Hirschi verlässt Team DSM mit sofortiger Wirkung

Von Felix Mattis

Foto zu dem Text "Hirschi verlässt Team DSM mit sofortiger Wirkung"
Marc Hirschi (Sunweb) in der Abfahrt zum Ziel der 2. Etappe der Tour de France 2020, auf der er hinter Julian Alaphilippe (Deceuninck - Quick-Step) Zweiter wurde. | Foto: Cor Vos

05.01.2021  |  (rsn) - Das ist ein Paukenschlag zum Jahresbeginn! Marc Hirschi wird ab sofort nicht mehr dem Kader des deutschen WorldTeams DSM angehören. Das bestätigte der Rennstall am Dienstagnachmittag via Pressemitteilung. Das Team von Iwan Spekenbrink und der Schweizer Tour de France-Etappensieger haben demnach den eigentlich bis Ende 2021 laufenden Vertrag in gemeinsamem Einverständnis mit sofortiger Wirkung aufgelöst.

Auf Nachfrage von radsport-news.com sagte ein Teamsprecher, es werde von Seiten des Rennstalls keine weitere Erklärung dazu geben. In der Pressemitteilung dankt man Hirschi für das, was er zu dem Team beigetragen habe und wünscht dem Schweizer "alles Beste für die Fortsetzung seiner Karriere".

Hirschi gilt als eines der größten Talente des Straßen-Radsports - vor allem auf schwerem Terrain. Der Schweizer wurde 2018 in Innsbruck U23-Weltmeister, belegte 2019 bereits den dritten Platz bei der Clasica San Sebastian und schaffte 2020 nun den Durchbruch in die absolute Weltspitze - mit einem Tour-Etappensieg, dem Gewinn des Fleche Wallonne, Platz zwei bei Lüttich-Bastogne-Lüttich, das er wohl nur wegen Julian Alaphilippes Schlenker im Zielsprint nicht für sich entscheiden konnte, und einem dritten Platz bei den Weltmeisterschaften in Imola.

Hirschi fuhr 2018 für das Development-Team des Spekenbrink-Rennstalls und wurde 2019 bereits im Alter von 20 Jahren dort WorldTour-Profi. Manager des Schweizers ist sein Landsmann Fabian Cancellara. 

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Comunitat Valenciana (2.Pro, EGY)
  • 56. Presidential Cycling Tour (2.Pro, TUR)