Vorstandschef des Sponsors mit Ankündigung

Van Aert und Jumbo - Visma vor Einigung über neuen Vertrag

Foto zu dem Text "Van Aert und Jumbo - Visma vor Einigung über neuen Vertrag"
Wout Van Aert (Jumbo Visma) | Foto: Cor Vos

07.01.2021  |  (rsn) - Das Team Jumbo - Visma steht offensichtlich unmittelbar vor einer Vertragsverlängerung mit Wout Van Aert. "Er (Van Aert) hat noch eine Verpflichtung für dieses Jahr, aber wir wollen ihn länger bei uns behalten. Die Verhandlungen sehen sehr gut aus“, sagte Jumbo-Vorstandsvorsitzender Ton van Veen bei einem digitalen Neujahrstreffens des Unternehmens. “Wout van Aert ist für uns sehr wichtig, um die Markenbekanntheit in Belgien zu stärken“, so van Veen, er eine entsprechende Mitteilung für die kommenden Tage ankündigte. Die niederländische Supermarktkette Jumbo plant, im Nachbarland weitere Filialen zu eröffnen und hofft dabei auf den Werbeeffekt des Namens Van Aert.

Der 26-jährige Allrounder blickt auf die erfolgreichste Saison seiner Karriere zurück. Der Belgier gewann unter anderem Strade Bianche, Mailand-Sanremo und eine Etappe der Tour de France. Interesse an einer Verpflichtung zeigte unter anderem Ineos Grenadiers, das während der Tour de France Gespräche mit Van Aerts Agenten Jef Van den Bosch aufgenommen hatte. Der Fahrer selber betonte zwar, bei Jumbo - Visma bleiben zu wollen. Das Team wird allerdings die Bezüge des dreimaligen Cross-Weltmeisters deutlich erhöhen müssen, um ihn zu halten.

Van Aert hat sich in der vergangenen Saison als vielseitigster Profi des Pelotons erwiesen und auf ganz unterschiedlichem Terrain seine Erfolge eingefahren. Neben insgesamt sechs Saisonsiegen gelangen ihm genauso viele weitere Podiumsplatzierungen, so etwa bei der Straßen-WM (jeweils Zweiter des Zeitfahrens und des Straßenrennens) und der Flandern-Rundfahrt (Zweiter).

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta al Tachira en Bicicleta (2.2, VEN)
  • New Zealand Cycle Classic (2.2, NZL)