“Wir wollen in diesem Jahr zwei Jubiläen feiern“

Eschborn - Frankfurt: Veranstalter dementieren Meldung über Absage

Foto zu dem Text "Eschborn - Frankfurt: Veranstalter dementieren Meldung über Absage"
Eschborn - Frankfurt 2019 | Foto: Cor Vos

22.01.2021  |  (rsn) - Wie das niederländisch-belgische Internetportal WielerFlits berichtete, müsse die für den 1. Mai geplante 59. Auflage von Eschborn - Frankfurt wegen den Folgen der Corona-Pandemie abgesagt werden. An dieser Meldung ist nach Informationen von radsport-news.com allerdings nichts dran.

Zwar wurde bereits im Januar von den Veranstaltern mitgeteilt, dass die U23-Ausgabe des hessischen Klassikers nicht werde stattfinden können. Das Profirennen, das wie so viele im vergangenen Jahr der Pandemie zum Opfer fiel, wird nach aktuellem Stand dagegen wie geplant durchgeführt werden können.

“Die Vorbereitungen für die 60. Ausgabe des Radklassikers und den 20. Geburtstag der ŠKODA Velotour laufen. Wir haben bereits vorsorglich das Veranstaltungskonzept angepasst und uns auf die derzeitige Situation eingestellt“, hieß es am Nachmittag in einer Erklärung des Veranstalters.

Derzeit befinde man sich noch “in Gesprächen mit den Gesundheitsbehörden, der Stadt Eschborn und der Stadt Frankfurt am Main. Aber es sind mehr als drei Monate Zeit bis zum 1. Mai und die behördlichen Vorgaben stehen noch nicht fest. Wir bleiben zuversichtlich, denn wir wollen in diesem Jahr zwei Jubiläen feiern", betonten die Veranstalter von Eschborn-Frankfurt.


RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Le Samyn (1.1, BEL)