Schlauchreifen für die Klassiker

Von wegen Tubeless: Bora und Quick-Step fahren 2021 fast nur Clincher

Foto zu dem Text "Von wegen Tubeless: Bora und Quick-Step fahren 2021 fast nur Clincher"
Schlauchreifen kommen bei Bora - hansgrohe 2021 wohl nur noch bei den Kopfsteinpflaster-Klassikern zum Einsatz - sonst setzt man auf Clincher. Tubeless bleibt wohl erstmal ganz außen vor. | Foto: Cor Vos

30.01.2021  |  (rsn) - Die von Specialized und deren Laufrad-Tochter Roval ausgestatteten WorldTeams Bora - hansgrohe und Deceuninck - Quick-Step werden in der neuen Saison entgegen dem Tubeless-Trend fast ausschließlich auf Clincher-Reifen unterwegs sein. Das hat Cyclingnews erfahren und sich von Bora - hansgrohe-Pressesprecher Ralph Scherzer bestätigen lassen: "Nur Clincher für 2021, Stand jetzt", erklärte er den Briten. Eine Ausnahme werden wohl die Klassiker darstellen, wo traditionell auf Schlauchreifen gesetzt werden soll.

Roval, einst schwerer Verfechter der Tubeless-Technologie, ist inzwischen der Meinung, dass eine Kombination von Clincher-Reifen und Latex-Schläuchen momentan das schnellste ist, was es gibt. Die US-Amerikaner brachten zuletzt recht überraschend zwei Clincher-Laufräder auf den Markt, die nicht für den Tubeless-Gebrauch geeignet sind. Diese sollen nun auch von den Teams gefahren werden - und wurden das teilweise auch 2020 schon.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • International Rhodes Grand (1.2, GRE)
  • Kuurne - Bruxelles - Kuurne (1.Pro, BEL)
  • Faun-Ardèche Classic (1.Pro, FRA)