Vuelta a Madrid wird auch 2021 wieder abgesagt

Quintana will bei Tour des Alpes Maritimes in Saison starten

02.02.2021  |  (rsn) - Nairo Quintana (Arkéa - Samsic) wird bei der Tour des Alpes Maritimes et du Var vom 19. bis 21. Februar in seine Saison 2021 einsteigen. Das bestätigte der 30-Jährige gegenüber dem kolumbianischen Radio-Sender Caracol Radio. Anschließend will er Tirreno-Adriatico und die Katalonien-Rundfahrt bestreiten, bevor Quintana auf eine Teilnahme am Giro d'Italia hofft - dafür benötigt sein Team Arkéa - Samsic aber noch eine Wildcard. Übrigens: Auch an der Tour de France will Quintana, der sich im Sommer schwer am Knie verletzt hatte und drei Monate nicht aufs Rad durfte, teilnehmen.

+++

Vuelta a Madrid auch für 2021 wieder abgesagt
Während zahlreiche andere Rennen derzeit aus dem Februar oder März nach hinten verlegt werden und allesamt in ihren Mitteilungen bekanntgeben, auf einen neuen Termin im Mai zu hoffen, hat nun auch das erste Mai-Rennen seine Absage für 2021 verkündet: Die Vuelta a Madrid. Es sei momentan unmöglich, das Rennen zu organisieren, ließen die Veranstalter des viertägigen Events (UCI-Kategorie 2.1) wissen. Geplant war die Madrid-Rundfahrt für den 6. bis 9. Mai. Schon 2020 hatte man das Rennen wegen der Corona-Pandemie absagen müssen.

+++

Bayer gibt Profi-Debüt beim Etoile de Bessèges
Der am Mittwoch beginnenden Etoile de Bessèges wird das erste Rennen des österreichischen U23-Meisters Tobias Bayer für sein neues Team Alpecin - Fenix. Der 21-Jährige steht im Aufgebot des belgischen Rennstalls, der bei der fünftägigen Rundfahrt von Sprinter Tim Merlier angeführt wird, und gibt in Südfrankreich somit sein Profi-Debüt.

+++

Koch führt Intermarché - Wanty - Gobert an
Ebenfalls erstmals für seinen neuen Arbeitgeber unterwegs ist in den kommenden Tagen beim Etoile de Bessèges Jonas Koch. Der 27-Jährige darf das neue WorldTeam Intermarché - Wanty - Gobert von Mittwoch bis Sonntag sogar anführen. Zumindest suggeriert das die Startnummernvergabe: Koch trägt die 111. Im Team ist mit Danny van Poppel allerdings noch ein zweiter starker Sprinter.

+++

Falsch-positiver Corona-Test: Rickaert muss auf Bessèges verzichten
Bayers belgischer Teamkollege Jonas Rickaert wird am Mittwoch, anders als geplant, nicht in Frankreich am Start stehen. Der 26-Jährige wurde vor wenigen Tagen positiv auf das Coronavirus Sars-CoV-2 getestet und muss deshalb verzichten. Rickaert klärte via Twitter aber inzwischen auf, dass es sich wohl um einen falsch-positiven Test gehandelt habe: Ein Re-Test zeigte ein negatives Ergebnis. Daran, dass er nicht nach Südfrankreich gereist ist, ändert das aber nichts.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • UAE Tour (2.UWT, UAE)