Aber wie geht es danach weiter?

Fünf deutsche KT-Teams starten diese Woche in die Saison

Foto zu dem Text "Fünf deutsche KT-Teams starten diese Woche in die Saison"
Die Fahrer vom Team SKS Sauerland NRW starten am Sonntag in die Saison | Foto: Claudia Hauf

02.03.2021  |  (rsn) - Im Laufe der Woche starten einige der deutschen Kontinental-Teams in die Saison 2021. Während heute bei Le Samyn das Development-Team DSM sein erstes Rennen im Jahr 2021 bestreitet, sind P&S Metalltechnik, Rad-net - Rose sowie die Maloja Pushbikers ab Mittwoch in Kroatien im Einsatz.

Dort wird zunächst das Eintagesrennen Trofej Umag (1.2) ausgetragen, ehe am Sonntag die Trofej Porec (1.2) folgt. Abgeschlossen wird der Kroatien-Trip mit der viertägigen Istrian Spring Trophy (2.2), die vom 11. bis 14. März ausgetragen wird.

"Alle sind gut durch den Herbst und Winter gekommen. Ich bin zuversichtlich, dass wir sehr ordentlich in die Saison starten können", berichtete etwa Ralf Grabsch, der Sportliche Leiter bei Rad-net - Rose.

Das Rennen solle dabei als erste "Standortbestimmung" dienen. "Bei den beiden Eintagesrennen wollen wir also schon mal antesten, wo wir im Moment stehen. Für die Rundfahrt hoffe ich dann, dass wir jemanden von unserem Team in die Gesamtwertung vorne reinbringen können. Mit Jakob Geßner, Pirmin Benz und Henrik Pakalski haben wir erfahrenere Rennfahrer, die bei anspruchsvolleren Rennen gut zurechtkommen. Ich bin sehr zuversichtlich", so Grabsch weiter.

Die Maloja Pushbikers werden in Kroatien vor allem auf Sprinter Tim Wollenberg setzen, P&S Metalltechnik hat mit John Mandrysch, Robert Jägeler, Michel Aschenbrenner und Tobias Nolde gleich mehrere Optionen für Spitzenergebnisse.

Favorisiert in die Rennen in Kroatien gehen die drei Zweitdivisonäre Bardiani - CSF, Vini Zabu um Sprinter Jakub Mareczko und Kern Pharma. Ebenfalls mit von der Partie sein werden die österreichischen Teams Felbermayr - Simplon Wels, Union Raiffeisen Tirol, Vorarlberg und WSA KTM Graz sowie Leopard aus Luxemburg und eine Schweizer Nationalmannschaft.

Für das Team SKS Sauerland NRW fällt der Startschuss in die Saison am Sonntag beim GP Monseré (1.1) in Belgien, wo gleich fünf WorldTeams gemeldet haben, darunter Deceuninck - Quick-Step. Angesichts der starken Konkurrenz wird es für die Mannschaft von Jörg Scherf vor allem darum gehen, in den Rennrhythmus zu finden und es im Idealfall in die Ausreißergruppe des Tages zu schaffen. Als zweite deutsche Mannschaft steht das Development Team DSM in Belgien am Start.

Wie es für die Teams im Anschluss weitergehen wird, ist noch offen, da bereits viele Rennen der Kategorie .2, bei denen die KT-Mannschaften zumeist starten, bereits abgesagt worden sind oder coronabedingt noch auf der Kippe stehen. Mannschaften wie Lotto - Kern Haus, Bike Aid oder Dauner warten noch auf ihren ersten Saisoneinsatz.

"Wenn im April weitere Rennen ausfallen, gehen wir nochmal ins Trainingslager. Das hat den Jungs vergangenes Jahr auch gutgetan. Wir können momentan nur von Rennen zu Rennen blicken und müssen flexibel bleiben", so Grabsch abschließend.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Paris-Roubaix (1.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Tour of Rhodes (2.2, GRE)
  • Klasika Primavera de (1.1, ESP)
  • 56. Presidential Cycling Tour (2.Pro, TUR)