Sturz bei Kuurne-Brüssel-Kuurne

Moscon fällt mit gebrochenem Handgelenk wochenlang aus

Foto zu dem Text "Moscon fällt mit gebrochenem Handgelenk wochenlang aus"
Gianni Moscon (Ineos Grenadiers) beim Omloop Het Nieuwsblad | Foto: Cor Vos

04.03.2021  |  (rsn) - Nach zwei enttäuschenden Radsportjahren schien Gianni Moscon (Ineos Grenadiers) auf bestem Weg, sich zu rehabilitieren. Der Italiener überzeugte in den ersten Rennen der Saison, auch wenn die Ergebnisse noch ausblieben. Nun aber muss Moscon nach einem Sturz bei Kuurne-Brüssel-Kuurne wochenlang aussetzen.

Wie de Gazzetta dello Sport berichtete, hat sich der 26-Jährige bei dem belgischen Frühjahrsklassiker das Handgelenk gebrochen und muss 40 Tage lang eine Schiene an der verletzten Stelle tragen. Für die Trofeo Laigueglia zum italienischen Saisonauftakt musste Moscon bereits passen, allerdings hoffte er auf den Start bei Strade Bianche. Doch nicht nur das spektakuläre Eintagesrennen durch die Toskana kommt zu früh, auch an Mailand-Sanremo am 20. März kann der Klassikerspezialist nicht teilnehmen.

Moscon belegte zum Saisoneinstieg auf der 2. Etappe der Tour de la Provence in Manosque den siebten Platz und war ein wichtiger Helfer des späteren Gesamtsiegers Iván Sosa. Beim Omloop Het Nieuwsblad attackierte er in zu Beginn des Finals an der Mauer von Geraardsbergen an, doch sein Versuch wurde kurz darauf vereitelt.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Paris-Roubaix (1.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Tour of Rhodes (2.2, GRE)
  • Klasika Primavera de (1.1, ESP)
  • 56. Presidential Cycling Tour (2.Pro, TUR)