Wechselt Almeida zum UAE-Team?

UCI spricht vierjährige Sperre gegen Alarcon aus

10.03.2021  |  (rsn) - Der Spanier Raúl Alarcón ist vom Radsportweltverband UCI wegen eines Verstoßes gegen die Anti-Doping-Regeln - "Verwendung verbotener Methoden und / oder verbotener Substanzen" - für vier Jahre gesperrt worden. Der 34-Jährige war bereits seit Oktober 2019 suspendiert und hat bis zum 20. Oktober 2023 Startverbot. Zudem werden Alarcon alle seine von 2015 bis 2019 eingefahrenen Siege aberkannt, darunter zwei Gesamterfolge bei der Portugal-Rundfahrt.

+++
Wechselt Almeida zum UAE-Team?

Wie die Gazzetta dello Sport berichtet, soll das finanziell bestens ausgestattete UAE Team aus den Vereinigten Arabischen Emiraten dem Giro-Vierten Joao Almeida ein Angebot unterbreitet haben. Ein Wechsel des Portugiesen, dessen Vertrag bei Deceuninck - Quick-Step am Jahresende ausläuft, sei wahrscheinlich, so die italienische Sportzeitung. Der Rennstall von Tour-Sieger Tadej Pogacar hat offenbar schon seit Monaten Interesse an einer Verpflichtung des Rundfahrtspezialisten. Entsprechende Gerüchte wurden schon im Dezember publiziert. Almeida startet heute bei Tirreno-Adriatico, seinem zweiten Etappenrennen der Saison. Bei der UAE Tour im Februar belegte er Rang drei des Schlussklassements.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Hongrie (2.1, HUN)
  • Tour d´Eure-et-Loir (2.2, FRA)
  • Trofeo Serra de Tramuntana (1.1, ESP)