Ergebnismeldung 79. Paris-Nizza

Schachmann nimmt am letzten Tag Roglic Gelb noch ab

Foto zu dem Text "Schachmann nimmt am letzten Tag Roglic Gelb noch ab"
aximilian Schachmann (Bora - hansgrohe) hat das 79. Paris-Nizza gewonnen. | Foto: Cor Vos

14.03.2021  |  (rsn) - Maximilian Schachmann (Bora - hansgrohe) hat auf der Schlussetappe des 79. Paris-Nizza das schier Unmögliche geschafft und Primoz Roglic (Jumbo - Visma) das Gelbe Trikot noch abgenommen. Der 27-jährige Berliner kam nach turbulenten 93 Kilometern von Le Plan-du-Var nach Levens beim Tagessieg des Dänen Magnus Cort (EF Education - Nippo) zeitgleich als Zehnter ins Ziel und verdrängte damit den Slowenen, der unterwegs zweimal stürzte, noch von der Spitze der Gesamtwertung.

"Es war ein verrückter Tag- Am Ende gab es ein großes Durcheinander. Primoz Roglic stürzte zweimal. Ich hoffe, er hat sich nicht schwer verletzt. Es war schwer am letzten Anstieg. Ich bin aber froh und gleichzeitig überrascht, hier wieder in Gelb zu sitzen", sagte Schachmann in einer ersten Reaktion, nachdem er Bora - hansgrohe den ersten saisonsieg beschert hatte.

Roglic kam mit aufgeschürfter Gesäßpartie 3:08 Minuten auf Rang 56 an und fiel in der Gesamtwertung vom ersten auf den 15. Platz zurück. Schachmann sicherte sich den zweiten Paris-Nizza-Gesamtsieg in Folge mit 19 Sekunden Vorsprung auf den Russen Aleksandr Vlasov (Astana - Premier Tech). Dritter wurden dessen spanischer Teamkollege Ion Izagirre (+0:23). Rang vier belegte der Australier Lucas Hamilton (BikeExchange / +0:41), gefolgt vom Vorjahreszweiten Tiesj Benoot (DSM). Der Schweizer Gino Mäder (Bahrain Victorious / +1:32) wurde Zehnter der Schlusswertung.

Die verkürzte letzte Etappe gewann Cort im Sprint vor den beiden Franzosen Christophe Laporte (Cofidis) und Pierre Latour (Total Direct Energie).

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Circuit de Wallonie (1.1, BEL)
  • Trofeo Calvia (1.1, ESP)
  • Tour de Hongrie (2.1, HUN)