Koch verliert Tour of Rhodes-Führung am Schlusstag

De Kleijn siegt in der Türkei im Fotofinish, Greipel Sechster

11.04.2021  |  (rsn) - In der Rubrik Ergebnisse liefern wir in kompakter Form und unmittelbar nach Zieleinlauf einen kurzen Überblick über die Ergebnisse der wichtigsten UCI-Rennen unterhalb der WorldTour.

Tour of Turkey (2.Pro), 1. Etappe:
Arvid De Kleijn (Rally Cycling) hat in Konya die verkürzte Auftaktetappe der Türkei-Rundfahrt gewonnen und seinen ersten Profisieg gefeiert. Der Niederländer setzte sich dank einem perfekt getimeten Tigersprung nach 72 Kilometern hauchdünn vor dem Norweger Kristoffer Halvorsen (Uno-X) durch, aus dessen Windschatten er den Sprint gestartet hatte. Dritter wurde Pierre Barbier (Delko) vor Mark Cavendish (Deceuninck – Quick-Step), Jasper Philipsen (Alpecin – Fenix) und einem ausrollenden André Greipel (Israel Start-Up Nation).

Der Rekord-Etappensieger der Tour of Turkey und die anderen WorldTour-Profis verloren den Kontakt zu Halvorsen, De Kleijn und drei weiteren Fahrern in der letzten Kurve 500 Meter vor dem Ziel, als der Polnische Meister Stanislaw Aniolkowski (Bingoal - Pauwels Sauces WB) die Kontrolle über sein Rad verlor und beinahe Alvaro Hodeg (Deceuninck – Quick-Step) in die Bande befördert hätte. Die so entstandene Lücke schloss auf der Zielgeraden Greipel selbst, weshalb dann der nötige Punch auf den letzten Metern fehlte.

Die wegen Schneefalls in den Bergen auf 72 Kilometer verkürzte Auftaktetappe wurde geprägt durch den Ausreißversuch eines Duos mit Sean De Bie (Bingoal – Pauwels Sauces WB) und Ivar Slik (Abloc CT), das aber den erwarteten Massensprint nie wirklich in Gefahr bringen konnte.

Tour of Rhodes (2.2), 3. Etappe:
Christian Koch (Lotto – Kern Haus) hat auf der Schlussetappe der griechischen Rhodos-Rundfahrt doch noch die Gesamtführung verloren und musste sich schließlich mit Rang zwei zufriedengeben. Der Gewinner der beiden vorangegangenen Etappen kam am Schlusstag in Afando nach 153 Kilometern nicht über Rang 22 hinaus und büßte seine zwei Sekunden Vorsprung in der Gesamtwertung auf den Norweger Fredrik Dversnes (Team Coop) ein, weil der wie schon am Vortag erneut Tageszweiter wurde und somit sechs Bonussekunden einstrich. Dversnes war im Prolog zum Beginn des viertägigen Rennens neun Sekunden schneller gewesen, als Koch.

Den Etappensieg trug diesmal der Este Karl Patrick Lauk (Team Pro Immo Nicolas Roux) davon. Tagesdritter wurde Stan Van Tricht (SEG Racing Academy) aus Belgien, während Sven Thurau (Dauner D&DQ – Akkon) und Johannes Hodapp (SKS Sauerland NRW) auf die Plätze fünf und sechs sprinteten.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Hongrie (2.1, HUN)
  • Tour d´Eure-et-Loir (2.2, FRA)