Dritte Wildcard wurde durch Vini Zabù-Rückzug frei

Androni Giocattoli – Sidermec bekommt letzte Giro-Einladung

Foto zu dem Text "Androni Giocattoli – Sidermec bekommt letzte Giro-Einladung"
Gianni Savio (links) 2017 mit dem damals noch für Androni Giocattoli fahrenden Egan Bernal. | Foto: Cor Vos

15.04.2021  |  (rsn) – Das Team Androni Giocattoli – Sidermec wird nun doch am Giro d'Italia teilnehmen. Der italienische Rennstall von Gianni Savio hat vom Rennveranstalter RCS Sport die dritte Wildcard bekommen, nachdem sich das Team Vini Zabù aufgrund seiner zweier Dopingfälle um Matteo De Bonis und Matteo Spreafico zurückgezogen hatte. Das bestätigte RCS Sport am Donnerstagmittag via Pressemitteilung.

Savio hatte sich bereits Mitte Februar, als RCS seine drei Wildcards vergeben und Vini Zabù seinem Team Androni Giocattoli – Sidermec vorgezogen hatte, bereits lautstark über diese Entscheidung beschwert.

Nun hat das Teammanager-Urgestein seinen Willen bekommen und darf mit der Italien-Rundfahrt planen. Neben seinem Team stehen auch Eolo – Kometa und Bardiani – CSF – Faizanè mit Wildcards am Start des Giro d'Italia. Außerdem werden vom 8. bis 30. Mai die 19 WorldTeams und Alpecin – Fenix als bestes ProTeam des Jahres 2020 mit von der Partie sein.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Vuelta a Andalucia (2.Pro, ESP)