Qhubeka – Assos setzt auf Pozzovivo und Nizzolo

Giro-Debüt: Walscheid komplettiert seine Grand-Tour-Sammlung

Foto zu dem Text "Giro-Debüt: Walscheid komplettiert seine Grand-Tour-Sammlung"
Max Walscheid (Qhubeka - Assos) hatte 2021 eine sehr starke Frühjahrsform. | Foto: Cor Vos

30.04.2021  |  (rsn) – Das Team Qhubeka – Assos steht beim Giro d'Italia im Zeichen des 'Z': Giacomo Nizzolo und Domenico Pozzovivo werden die Kapitäne der südafrikanischen WorldTour-Mannschaft bei der Italien-Rundfahrt sein. Ersterer soll auf Etappenjagd gehen, während letzterer in der Gesamtwertung eine Rolle spielen will. Dem achtköpfigen Aufgebot gehören mit Kilian Frankiny und Mauro Schmid aber auch zwei Schweizer und mit Max Walscheid ein Deutscher an.

"Hier zweimal die Punktewertung gewonnen zu haben, macht mich sehr stolz. Dieses Jahr ist das Ziel, eine Etappe zu gewinnen und dann zu schauen, wie es mir im Verlauf des Rennens geht", erklärte Nizzolo, während Pozzovivo sagte: "Auch wenn ich nach meiner jüngsten Operation noch nach meiner Form suche, bleibt mein Ziel eine Top-10-Platzierung im Gesamtklassement."

Für Walscheid ist der Start in Turin bereits der erste Erfolg. Damit nämlich komplettiert der 2-Meter-Mann eine Sammlung: "Ich bin sehr happy, meine Sammlung von Grand Tours zu komplettieren, nachdem ich auch Vuelta und Tour schon gefahren bin", so der 27-Jährige in der Pressemitteilung zur Kaderbekanntgabe seines Teams. Doch natürlich hat er auch sportlich im Rennen noch Ziele:

Walscheid Anfahrer, hofft aber auch auf eigene Chancen

"Ich werde eine Schlüsselrolle im Leadout für Giacomo einnehmen und bin sehr motiviert auch für mich selbst Ergebnisse zu erzielen, wenn die Möglichkeit entsteht – beginnend mit dem Zeitfahren am ersten Tag, aber auch während der folgenden Wochen", erklärte Walscheid.

Im Zeitfahren von Turin am Auftakttag will natürlich auch Victor Campenaerts glänzen. Der Stundenweltrekordler hat zwar das Ziel Olympia-Zeitfahren ad acta gelegt, bleibt aber trotzdem ein starker Zeitfahrer und könnte auf dem kurzen Kurs in Turin eine wichtige Rolle spielen.

Qhubeka – Assos bei der Tour de Romandie: Victor Campenaerts, Kilian Frankiny, Bert-Jan Lindeman, Giacomo Nizzolo, Domenico Pozzovivo, Mauro Schmid, MaxWalscheid, Lukasz Wisniowski

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Hongrie (2.1, HUN)
  • Tour d´Eure-et-Loir (2.2, FRA)