Ergebnismeldung 74. Tour de Romandie

Soler rauscht im Dauerregen mit Solosieg ins Gelbe Trikot

Foto zu dem Text "Soler rauscht im Dauerregen mit Solosieg ins Gelbe Trikot"
Marc Soler (Movistar) | Foto: Cor Vos

30.04.2021  |  (rsn) - Marc Soler (Movistar) hat als Solist in Estavayer-le-Lac die 168,7 Kilometer lange 3. Etappe der Tour de Romandie gewonnen. Der 27-jährige Spanier setzte sich im Dauerregen am Neunburgersee mit 22 Sekunden Vorsprung vor Magnus Cort Nielsen (EF Education – Nippo) und Peter Sagan (Bora – hansgrohe) durch. Dadurch übernahm Soler auch die Gesamtführung der sechstägigen WorldTour-Rundfahrt und liegt vor der morgigen Bergankunft in Thyon 2.000 mit 14 Sekunden Vorsprung vor Geraint Thomas und Richie Porte (beide Ineos Grenadiers) im Gelben Trikot.

Der bisherige Gesamtführende Rohan Dennis (Ineos Grenadiers) war rund 15 Kilometer vor dem Ziel in der vorletzten Abfahrt des Tages gestürzt und hatte dadurch den Kontakt zum Feld verloren, in dem sein Team zuvor den ganzen Tag das Tempo bestimmt hatte.

Soler attackierte zehn Kilometer vor dem Ziel im letzten Anstieg des Tages, kurz nachdem mit dem Belgier Kobe Goossens (Lotto Soudal) der letzte Ausreißer des Tages eingeholt worden war. Der Belgier war ursprünglich Bestandteil einer siebenköpfigen Spitzengruppe und blieb gemeinsam mit Stefan Küng (Groupama – FDJ) am längsten übrig, bis der Schweizer Meister ebenfalls in der vorletzten Abfahrt stürzte. Goossens fuhr allein weiter, musste sich dem Favoritenfeld fünf Kilometer später aber geschlagen geben.

Das Grüne Trikot des Punktbesten verteidigte als Tagesvierter Sonny Colbrelli (Bahrain Victorious), Joel Suter (Nationalteam Schweiz) behielt das Bergtrikot und Marc Hirschi (UAE Team Emirates) blieb Spitzenreiter in der Nachwuchswertung, während Ineos Grenadiers in der Mannschaftswertung vorne blieb.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Hongrie (2.1, HUN)
  • Tour d´Eure-et-Loir (2.2, FRA)
  • Trofeo Serra de Tramuntana (1.1, ESP)