Ruanda: Restrepo gewinnt an Mur de Kigali

Hayter verteidigt Gelb trotz Sturz im Zeitfahren von Lagoa

08.05.2021  |  (rsn) - In der Rubrik Ergebnisse liefern wir in kompakter Form und unmittelbar nach Zieleinlauf einen kurzen Überblick über die Ergebnisse der wichtigsten UCI-Rennen unterhalb der WorldTour.

Volta ao Algarve (2.Pro), 4. Etappe:
Ethan Hayter (Ineos Grenadiers) hat trotz eines Sturzes in einer Abfahrt nach etwa halber Renndistanz im 20,3 Kilometer langen Einzelzeitahren der Algarve-Rundfahrt sein Gelbes Trikot verteidigt. Der Brite kam zwar im Kampf gegen die Uhr mit Start und Ziel in Lagoa nicht über Rang neun hinaus, nahm dem Gesamtzweiten Joao Rodrigues (W52 / FC Porto) aber trotzdem zwölf Sekunden ab und hat nun eben jene zwölf Sekunden Vorsprung auf den Portugiesen.

Den Tagessieg trug Kasper Asgreen (Deceuninck – Quick-Step) davon. Der Flandern-Rundfahrt-Sieger aus Dänemark setzte sich in 23:52 Minuten mit drei Sekunden Vorsprung vor dem Portugiesen Rafael Reis (Efapel) durch. Benjamin Thomas (Groupama – FDJ) wurde mit neun Sekunden Rückstand Etappendritter, Nils Politt (Bora – hansgrohe / + 0:28) fuhr hinter Thibault Guernalec (Arkéa – Samsic) auf den fünften Rang.

Am Sonntag endet die Volta ao Algarve mit einer Mini-Bergankunft in Malhao, wo ein 2,7 Kilometer langer und neun Prozent steiler Schlussanstieg wartet.

_________________________________________________________________

Tour du Rwanda (2.1), 7. Etappe:
Jhonatan Restrepo (Androni Giocattoli – Sidermec) hat das 4,5 Kilometer lange Einzelzeitfahren der Ruanda-Rundfahrt gewonnen, den Sprung ins Trikot des Gesamtführenden aber um fünf Sekunden verpasst. Der Kolumbianer setzte sich im Kampf gegen die Uhr, der auf die gefürchtete Mur de Kigali (0,7 km bei 6,6%) führte, mit einer Sekunde Vorsprung vor dem US-Amerikaner Alex Hoehn (Wildlife Generation Pro Cycling) und zwei Sekunden vor dem dreifachen Etappensieger Alan Boileau (B&B Hotels p/b KTM) aus Frankreich durch.

Das Gelbe Trikot aber verteidigte der Spanier Cristián Rodriguez (Total Direct Energie), der im Zeitfahren acht Sekunden langsamer war als Restrepo und Platz sechs belegte. Rodriguez hat nun fünf Sekunden Vorsprung auf den Kolumbianer sowie den Kanadier James Piccoli (Israel Start-Up Nation). Boileau folgt mit 30 Sekunden Rückstand auf Gesamtrang vier.

Die Tour du Rwanda endet am Sonntag mit einer 75 Kilometer kurzen Schussetappe in der Hauptstadt Kigali, während der die Mur de Kigali noch dreimal erklommen werden muss. Das Rundfahrtziel aber liegt nicht an der kurzen, steilen Steigung, sondern im Stadtteil Rebero am Ende eines 5,1 km langen und 6,5 Prozent steilen Schlussanstiegs.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Paris-Camembert (1.1, FRA)
  • Adriatica Ionica Race / Sulle (2.1, ITA)