Video: Rogers blickt auf seinen Sieg 2014 zurück

Monte Zoncolan: der gefürchtete Hockeyschläger

Foto zu dem Text "Monte Zoncolan: der gefürchtete Hockeyschläger"
Michael Rogers jubelt 2014 am Zoncolan | Foto: Cor Vos

21.05.2021  |  (rsn) - Der Monte Zoncolan gehört zu den schwersten Anstiegen des Giro d'Italia. Michael Rogers feierte dort 2014 auf der 20. Giro-Etappe einen seiner größten Siege. Im Eurosport-Interview blickt der 41-jährige Australier auf das damalige Rennen zurück. Rogers setzte sich an dem im Schnitt gut zwölf Prozent steilen Anstieg als Solist durch, wäre bei der Jubelpose jedoch fast gestürzt. Beim 104. Giro d'Italia bildet der 1.728 Meter hohe Monte Zoncolan am Samstag das spektakuläre Finale der 14. Etappe, in dem die Favoriten um Egan Bernal und Emanuel Buchmann gefordert sein werden.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Volta ao Alentejo (2.2, POR)
  • Giro dell´Appennino (1.1, ITA)
  • Course Cycliste de Solidarnosc (2.2, POL)