Fokus nun auf Olympische Spiele gerichtet

Schlüsselbeinbruch: Keine Tour de Suisse für Pidcock

Von Kevin Kempf

Foto zu dem Text "Schlüsselbeinbruch: Keine Tour de Suisse für Pidcock"
Tom Pidcock (Ineos Grenadiers) bei seinem Sieg in Nove Mesto. | Foto: Cor Vos

02.06.2021  |  (rsn) - Tom Pidcock (Ineos Grenadiers) hat sich bei einem Trainingssturz am Montag in Andorra das Schlüsselbein gebrochen. Die Verletzung macht einen Start bei der am 6. Juni beginnenden Tour de Suisse unmöglich. In der Schweiz sollte der 21-Jährige an der Seite von Adam Yates und Rohan Dennis antreten.

“Tom geht es gut und er blickt schon wieder voraus. Er konzentriert sich auf seine Reha. Die Verletzung heißt zwar, dass er nicht zur Tour de Suisse fahren kann, aber er wird so schnell wie möglich wieder mit dem Training für den Rest der Saison beginnen“, so Pidcocks belgischer Coach Kurt Bogaerts auf der Ineos-Grenadiers-Homepage.

Das nächste große Ziel des Briten sind die Olympischen Spiele in Tokio. Dort wird er im Mountainbike antreten und Mathieu van der Poel (Alpecin – Fenix) herausfordern. Die beiden Allrounder lieferten sich beim letzten Mountainbike-Weltcup in Nove Mesto bereits ein Duell, das Pidcock für sich entschied.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Adriatica Ionica Race / Sulle (2.1, ITA)