Niederländer zieht sich schwere Kopfverletzungen zu

Lammertink nach Verkehrsunfall außer Lebensgefahr

Von Kevin Kempf

Foto zu dem Text "Lammertink nach Verkehrsunfall außer Lebensgefahr"
Maurits Lammertink (Intermarché – Wanty) | Foto: Cor Vos

23.06.2021  |  (rsn) - Am Dienstag wurde Maurits Lammertink (Intermarché – Wanty - Gobert) in Hengelo von einem Motoroller erfasst und schwer verletzt. Laut der lokalen Tageszeitung Tubantia war der Radprofi mit seiner Frau Marion und seinen beiden Söhnen auf dem Weg zu einem Eissalon, als der Unfall passierte.

Der Niederländer wurde mit Hirnverletzungen ins Krankenhaus gebracht, wo er in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch operiert wurde. Tubantia meldete unter Berufung auf seine Frau, dass der 30-Jährige seit Mittwochmorgen außer Lebensgefahr sei. Lammertink soll mittlerweile zeitweise wach und ansprechbar sein, so die Zeitung.

Sein Team wird im Lauf des Tages weitere Informationen zu Lammertinks Gesundheitszustand bekanntgeben. Für die Tour de France war er nicht nominiert.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour Alsace (2.2, FRA)
  • Grand Prix de la ville de (1.2, FRA)
  • GP Kranj (1.2, SLO)
  • Grand Prix Cerami (1.1, BEL)
  • Prueba Villafranca - Ordiziako (1.1, ESP)