Tour-Splitter / 11. Juli

US-Amerikaner Kuss hat in Andorra ein Heimspiel

Foto zu dem Text "US-Amerikaner Kuss hat in Andorra ein Heimspiel"
Sepp Kuss (Jumbo - Visma). | Foto: Cor Vos

11.07.2021  |  (rsn) - Kurz und knapp informieren wir sie auch diesmal wieder in unseren Tour-Splittern über Wissenswertes rund um die Tour de France, die am 26. Juni in Brest im äußersten Westen des Landes gestartet wurde.

+++
Für den US-Amerikaner Sepp Kuss geht es heute nach Hause! Er wohnt wie viele andere Tour-Teilnehmer in Andorra. "Wir haben vor zwei Jahren in Andorra ein Haus gekauft", verriet der Jumbo-Profi. "Die Berge sind sehr ähnlich wie die in meiner Heimat Colorado begründete", der Mann aus Durango die Wahl seines europäischen Wohnsitzes.

+++
Bereits sechs Mal hatte ein Ausreißer bei dieser Grund zum Jubel: Den Anfang machte auf der 7. Etappe Matej Mohoric (Bahrain Victorious), tags darauf gefolgt von seinem Teamkollegen Dylan Teuns (Le Grand Bornand), ehe einen weiteren Tag später Ben O’Connor (AG2R Citroen) die Bergankunft in Tignes gewann. Die Ventoux-Etappe holte sich Wout Van Aert (Jumbo - Visma), Nils Politt (Bora - hansgrohe) siegte in Nimes, in Quillan schließlich war Bauke Mollema (Trek - Segafredo) erfolgreich.

+++
Heute ist ein wichtiger Tag im Kampf um das Bergtrikot, das gestern der Kanadier Michael Woods (Israel Start-Up Nation) dem Kolumbianer Nairo Quintana (Arkéa - Samsic) abnehmen konnte. An der vier Bergwertungen des Tages - drei der 1. und einer der 2. Kategorie - sind insgesamt 35 Punkte zu erobern. Kann Woods hier seine knappe Führung von vier Zählern gegenüber Quintana ausbauen - oder schlägt der zweimalige Tour-Zweite zurück? In Schlagdistanz liegen allerdings auch noch Wout Poels (Bahrain Victorious / 49 Punkte), Wout Van Aert (Jumbo - Visma / 43) und der gestrige Etappengewinner Bauke Mollema (Trek - Segafredo / 41).

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Circuito de Getxo - Memorial (1.1, ESP)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)