Tour-Profis nehmen Angebot gerne an

ASO führt Drive In für Corona-Tests auf dem Rad ein

Von Joachim Logisch aus Andorra

Foto zu dem Text "ASO führt Drive In für Corona-Tests auf dem Rad ein"
Davide Ballerini wird im Drive-In-Zelt auf dem Rad getestet, während Michael Schär gerade ankommt | Foto: Logisch (rsn)

12.07.2021  |  (rsn) - Klar, man fährt für 'nen Burger durch einen Drive In, vielleicht auch für eine Pizza. Ikea hat einen für seine Möbel. Aber das gab's vorher noch nie: einen Drive-In-Corona-Test auf dem Rad. Wie auf dem Foto zu sehen ist, fahren die Profis der Tour die France auf ihren Rennmaschinen in das Zelt, dass in Andorra direkt nach der Ziellinie aufgebaut war.

Die meisten gaben ihre Probe auch im Sattel sitzend ab und fuhren dann weiter zu ihren Hotels im Pyrenäenstaat.

Der Drive-In-Test war ein Angebot von Tour-Veranstalter ASO. Denn auch nach der Etappe vor und am Ruhetag müssen sich alle Fahrer und der gesamte Begleittross zum zweiten Mal während des Rennens testen lassen.

Da nach der schweren Bergetappe nach Andorra die Teilnehmer nur in kleinen Gruppen ankamen, gab es anfangs auch keine langen Schlangen. Wer sich nicht gleich testen ließ, war am nächsten Tag dran.

Am ersten Ruhetag waren übrigens alle Tests negativ ausgefallen!

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Circuito de Getxo - Memorial (1.1, ESP)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)