Anzeige
Anzeige
Anzeige

Dank Cavendish Großverdiener der Tour

Deceuninck - Quick-Step an der Spitze der Geldrangliste

Von Kevin Kempf

Foto zu dem Text "Deceuninck - Quick-Step an der Spitze der Geldrangliste"
Mark Cavendish (Deceuninck - Quick-Step) | Foto: Cor Vos

12.07.2021  |  (rsn) - Auch nach der zweiten Tour-Woche sind drei Teams aus Belgien und den Niederlanden die Großverdiener. Alpecin – Fenix musste allerdings seine Spitzenposition an Deceuninck – Quick-Step abgeben und rangiert derzeit auf dem dritten Rang. Nach den ersten fünfzehn Etappen der 108. Tour de France schüttete die ASO insgesamt 602.200 Euro aus.

Zwischen die beiden belgischen Rennställe schoben sich die Niederländer von Jumbo – Visma, die vor allem dank der Etappensiege von Wout Van Aert und Sepp Kuss auch noch am Zweitdivisionär Alpecin – Fenix vorbeizogen.

Anzeige

Der neue Spitzenreiter Deceuninck – Quick-Step hat bereits mehr als 50 Prozent  mehr Preisgeld auf seinem Konto als die nächsten Verfolger. Das Team von Mark Cavendish feierte bei dieser Tour bereits fünf Etappensiege und ist seitdem ersten Tag im Besitz des Grünen Trikots.

Am Ende der Geldrangliste stehen nach wie vor TotalEnergies und Qhubeka – NextHash, die ihren Ertrag pro Etappe aber immerhin leicht steigern konnte. Die beiden deutschen Teams konnten sich um drei (Bora – hansgrohe) beziehungsweise zwei (DSM) Positionen verbessern.

Weiterhin auffällig: Mit nur 5310 Euro - also 354 Euro pro Etappe - steht Ineos Grenadiers derzeit nur auf dem viertletzten Rang. Damit ist das britische Team  sogar noch um zwei weitere Positionen zurückgefallen.

Die Geldrangliste der Tour de France:

1. Deceuninck - Quick-Step – 95.320 Euro
2. Jumbo - Visma – 62.640 Euro
3. Alpecin - Fenix – 61.400 Euro
4. Bahrain Victorious – 55.830 Euro
5. Trek - Segafredo – 47.340 Euro
6. BORA - hansgrohe – 34.280 Euro
7. UAE Emirates – 32.900 Euro
8. AG2R - Citroën – 25.880 Euro
9. Arkéa - Samsic – 25.330 Euro
10. Movistar – 18.730 Euro
11. Lotto - Soudal – 18.540 Euro
12. EF Education - Nippo – 18.350 Eur
o 13. BikeExchange – 17.080 Euro
14. Israel Start-Up Nation – 16.210 Euro
15. Astana - Premier Tech – 15.320 Euro
16. Groupama - FDJ – 12.380 Euro
17. B&B Hotels - KTM – 10.410 Euro
18. Cofidis – 7.730 Euro
19. Intermarché – Wanty - Gobert – 6.070 Euro
20. INEOS Grenadiers – 5.310 Euro
21. DSM – 5.150 Euro
22. TotalEnergies – 50.20 Euro
23. Qhubeka - NextHash – 4.980 Euro

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • Le Tour de Savoie Mont Blanc (2.2, FRA)
  • Volta a Portugal em Bicicleta (2.1, POR)
  • Vuelta a Burgos (2.Pro, ESP)
  • Arctic Race of Norway (2.Pro, NOR)
Anzeige