Ergebnismeldung 108. Tour de France

Pogacar siegt am Col du Portet und baut seine Führung aus

Foto zu dem Text "Pogacar siegt am Col du Portet und baut seine Führung aus"
Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) hat die Königsetappe der Tour de France gewonnen. | Foto: Cor Vos

14.07.2021  |  (rsn) - Mit seinem Sieg auf der Königsetappe der 108. Tour de France hat Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) seinen Vorsprung in der Gesamtwertung weiter ausgebaut. Der 22-jährige Slowene setzte sich über 179 Kilometer von Muret zur Bergankunft am Col du Portet (2.215 Meter) aus einer dreiköpfigen, von ihm selbst initiierten Spitzengruppe souverän vor dem Dänen Jonas Vingegaard (Jumbo - Visma / +0:03) und dem Ecuadorianer Richard Carapaz (Ineos Grenadiers / +0:04) durch und feierte seinen zweiten Tageserfolg bei der diesjährigen Austragung.

Mit 1:18 Minuten Rückstand wurde am Französischen Nationalfeiertag David Gaudu (Groupama - FDJ) auf Rang vier bester heimischer Profi, gefolgt vom Australier Ben O’Connor (AG2R Citroën / +1:26) und dem Niederländer Wilco Kelderman (Bora - hansgrohe / +1:40).

"Jonas und Richard waren sehr gut heute. Erst im Sprint konnte ich sie dann schlagen. Jonas sagte zu mir, dass Carapaz blufft. Ich war mir da auch sicher, dann hat er attackiert. Es war super hart. Es war ein fantastischer Tag. Jeder Tag in Gelb ist schön", sagte Pogacar im Siegerinterview.

Im Gesamtklassement liegt Titelverteidiger Pogacar nun 5:39 Minuten vor Vingegaard und 5:43 vor Carapaz, die sich beide um je eine Position verbesserten. Der Kolumbianer Rigoberto Uran (EF Education - Nippo / + 7:17) fiel auf den vierten Platz zurück. Unverändert die Plätze fünf und sechs belegen O’Connor (+7:34) und Kelderman (+8:06).

Der Brite Mark Cavendish (Deceuninck - Quick-Step) verteidigte das Grüne Trikot des besten Sprinters. Der Niederländer Wout Poels (Bahrain Victorious) bleibt im Bergtrikot. Pogacar führt weiterhin auch die Nachwuchswertung an, Bahrain Victorious ist auch nach der 17. Etappe bestes Team.

 

-->

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Circuito de Getxo - Memorial (1.1, ESP)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)