Anzeige
Anzeige
Anzeige

Manipulationen bei der Tour?

“Eigenartiges Geräusch aus dem Hinterrad“

Von Kevin Kempf

Foto zu dem Text "“Eigenartiges Geräusch aus dem Hinterrad“"
Szene von der Tour de France 2021 | Foto: Cor Vos

17.07.2021  |  (rsn) – Die französischsprachige Schweizer Tageszeitung Le Temps veröffentlichte am Freitag einen Artikel, in dem drei namentlich nicht genannte Tour-Starter über akustische Auffälligkeiten an den Rädern von vier Teams berichten, darunter auch UAE Emirates, die Mannschaft des wahrscheinlichen Tour-Siegers Tadej Pogacar.

“Es gibt da ein eigenartiges Geräusch. Ich kann es beim Fahren hören“, wurde einer der Fahrer zitiert. “Es kommt vom Hinterrad. Es ist ein eigenartiges, metallisches Geräusch, wie eine schlecht eingestellte Kette. So was habe ich noch nie gehört“, erläuterte er weiter. Insgesamt habe er diese Auffälligkeiten bei vier Teams festgestellt.

Anzeige

Und damit ist er wohl nicht allein, denn das Thema scheint im Peloton zu kursieren. “Es wird nicht länger von einem Motor im Kurbelsatz oder einem elektromagnetischen System in den Felgen gesprochen, sondern von einer Vorrichtung in der Nabe. Auch ein Energieverwerter über die Bremsen wir genannt. Die Energie wird wie bei der Formel 1 gespeichert“, zitierte Le Temps einen weiteren der drei Profis.

Auf der abendlichen Pressekonferenz, bei der er als Träger des Gelbes Trikots anwesend sein muss, wurde Pogacar mit den Behauptungen konfrontiert. “Ich weiß nicht. Wir hören keine Geräusche“, antwortete der Vorjahressieger lapidar und fügte an: “Wir benutzen nichts Illegales.“

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Criterium Cycliste (CRTP, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • Vuelta a Burgos (2.Pro, ESP)
Anzeige