Anzeige
Anzeige
Anzeige

Jakobsen, Schelling und Dekker begannen dort

Talentschmiede SEG Racing stellt zum Jahresende Betrieb ein

Foto zu dem Text "Talentschmiede SEG Racing stellt zum Jahresende Betrieb ein"
Fabio Jakobsen fuhr von 2015 bis 2017 für SEG Racing | Foto: Cor Vos

24.07.2021  |  (rsn) - Das als Talentschmiede bekannt gewordene SEG Racing Team wird zum Jahresende aus dem Männer-Peloton verschwinden. Seit seiner Gründung 2015 brachte der niederländische Kontinental-Rennstall zahlreiche spätere Profis hervor, wie etwa Fabio Jakobsen (Deceuninck - Quick-Step), Cees Bol, Alberto Dainese (beide DSM), Kaden Groves, Nick Schultz (beide Bike Exchange), Ide Schelling, Jordi Meeus (beide Bora - hansgrohe), David Dekker, Edoardo Affini (beide Jumbo - Visma) und Julius van den Berg (EF Education - Nippo).

Anzeige

"In den vergangenen Jahren haben immer mehr WorldTeams ihre eigenen Nachwuchsmannschaften gegründet und deren Standards entsprechen heute den unsrigen. Deshalb werden wir als Team in dieser Rolle nicht mehr so sehr gebraucht und suchen uns ein neues Betätigungsfeld", nannten die Teamchefs Martin und Eelco Berkhout die Gründe für die Entscheidung.

Offen bleibt, ob sich die SEG Racing Academy künftig im Junioren- oder Frauenradsport einbringen oder zu einer anderen Sportart wechseln wird. "Aber wir werden eine Ausbildungsmannschaft bleiben", hieß es.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Okolo Slovenska / Tour de (2.1, SVK)
  • Memorial Marco Pantani (1.1, ITA)
  • Skoda-Tour de Luxembourg (2.Pro, LUX)
  • Primus Classic (1.Pro, BEL)
Anzeige