Anzeige
Anzeige
Anzeige

Britisches Team soll personellen Umbruch planen

Trennt sich Ineos Grenadiers von Geraint Thomas?

Foto zu dem Text "Trennt sich Ineos Grenadiers von Geraint Thomas?"
Geraint Thomas (Ineos Grenadiers) | Foto: Cor Vos

28.07.2021  |  (rsn) – Wie das Portal cyclingnews berichtet, steht Ineos Grenadiers zum Saisonende vor einem personellen Umbruch. Demnach wird sich das britische Team unter anderem von Iván Ramiro Sosa, Sebastian Henao, Owain Doull und Leonardo Basso trennen - und auch ein Abschied von Geraint Thomas steht im Raum.

Der Vertrag des 35-jährigen Walisers läuft aus und die Teamleitung plant angeblich, Thomas, der auf zwei schwächere Jahre zurückblickt, kein neues Vertragsangebot zu unterbreiten - zumindest zu denselben finanziellen Bedingungen. Cofidis, Qhubeka NextHash und Trek - Segafredo sollen an einer Verpflichtung des Tour-de-France-Gewinners von 2018 und Gesamtzweiten von 2019 interessiert sein.

Anzeige

Sosa soll zu Movistar wechseln, wobei im Fall des Kolumbianers auch schon der Name Bora - hansgrohe fiel. Über mögliche neue Teams von Sebastian Henao, Doull und Basso ist noch nichts bekannt. Auch Michal Golas und Cameron Wurf sollen künftig nicht mehr für Ineos fahren. Über die Zukunft von Ben Swift, Gianni Moscon und Brandon Rivera, deren Verträge ebenfalls auslaufen, ist laut cyclingnews noch nichts bekannt.

Fix soll dagegen schon der Wechsel des zweimaligen Zeitfahrweltmeisters Rohan Dennis zu Jumbo - Visma sein. Darüber berichtete vor einiger Zeit auch Wielerflits. Neue Verträge sollen laut cyclingnews die beiden bewährten Helfer Jonathan Castroviejo und Salvatore Puccio erhalten.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Okolo Slovenska / Tour de (2.1, SVK)
  • Memorial Marco Pantani (1.1, ITA)
  • Skoda-Tour de Luxembourg (2.Pro, LUX)
  • Primus Classic (1.Pro, BEL)
Anzeige