Anzeige
Anzeige
Anzeige

Österreicher soll in neuer Rolle brillieren

Bora - hansgrohe will mit Konrad künftig mehr Rennen gewinnen

Foto zu dem Text "Bora - hansgrohe will mit Konrad künftig mehr Rennen gewinnen"
Jubel in Sant Gaudens: Patrick Konrad (Bora - hansgrohe) | Foto: BORA - hansgrohe / Bettiniphoto

28.07.2021  |  (rsn) - Nach dem bisher größten Erfolg in seiner Laufbahn wird Patrick Konrad zwei weitere Jahre für Team Bora - hansgrohe unterwegs sein. Wie der Rennstall von Manager Ralph Denk mitteilte, habe man sich mit dem Tour-Etappensieger von Saint Gaudens auf eine Vertragsverlängerung um weitere zwei Jahre bis Ende 2023 geeinigt.

“Patrick gehört einfach zu uns, da geht die Verbindung durch die vielen gemeinsam Jahre weit über das rein Sportliche hinaus“, betonte Denk, dass mehr als nur rein sportliche Gründe den Ausschlag gegeben hätten. Der Österreichische Meister wurde 2015 bei Bora Profi, brauchte trotz seines großen Talents aber lange, ehe ihm der Durchbruch gelang.

Anzeige

“Er ist ein extrem vielseitiger Fahrer und vielleicht ist es uns gerade deshalb in den letzten Jahren schwergefallen, das Beste aus ihm rauszuholen“, nannte Denk einen möglichen Grund. Der Niederösterreicher wurde zunächst als Rundfahrer aufgebaut, der in den Grand Tours auf die Gesamtwertung zielen sollte. Mit zwei Top-Ten-Platzierungen beim Giro d'Italia 2018 und 2020 konnte Konrad auch die Erwartungen bestätigen, zu einem ganz großen Coup reichte es aber nicht.

Seit dieser Saison nun hat sich die Ausrichtung verändert, wie Konrads Teamchef anmerkte: “Ich denke, dass wir nun eine sehr gute Rolle für ihn gefunden haben und wir werden auch in Zukunft mit Patrick versuchen, mehr Rennen und Etappen zu gewinnen und eher weniger auf die eine oder andere Gesamtwertung zu achten“, kündigte der Raublinger an.

“Der Sieg bei der Tour de France hat mir enorm viel Selbstvertrauen gegeben und ich bin hungrig auf mehr. Ich möchte in Zukunft weiter offensiv fahren, das Team unterstützen und Rennen gewinnen“, bestätigte Konrad die neue Rolle, die ihm mehr Freiheiten lassen soll, damit er seine Stärken besser ausspielen kann. “Es gibt immer noch Potenzial mich weiter zu verbessern, davon bin ich überzeugt und diesen Weg möchte ich gemeinsam mit Bora – hansgrohe gehen. Ich freue mich wirklich sehr auf die kommenden Jahre im Team.“

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Okolo Slovenska / Tour de (2.1, SVK)
  • Memorial Marco Pantani (1.1, ITA)
  • Skoda-Tour de Luxembourg (2.Pro, LUX)
  • Primus Classic (1.Pro, BEL)
Anzeige