Anzeige
Anzeige
Anzeige

Elf Tage nach der Tour schon wieder im Einsatz

Tour de l`Ain: Zimmermann soll auf Klassement fahren

Foto zu dem Text "Tour de l`Ain: Zimmermann soll auf Klassement fahren"
Georg Zimmermann (Intermarché - Wanty - Gobert) | Foto: Cor Vos

28.07.2021  |  (rsn) - Eine lange Erholungspause sieht anders aus. Nur elf Tage nach dem Ende der Tour de France startet Georg Zimmermann (Intermarché - Wanty Gobert) am Donnerstag bei der Tour de l`Ain (2.1) in seine zweite Saisonhälfte.

Während der Augsburger bei seiner Tour-Premiere als Helfer unterwegs war und trotz eines Kahnbeinbruchs auf Etappenjagd ging, soll bei der dreitägigen Kurzrundfahrt nun die Gesamtwertung in den Fokus rücken. "Wir sind gespannt, wie gut sich Georg von der Tour de France erholt hat. Gemeinsam mit Jan Hirt zielt er auf ein gutes Ergebnis im Klassement ab", sagte Jean-Marc Rossignon, Sportlicher Leiter bei Intermarché - Wanty Gobert.

Anzeige

Zimmermann, dem die hügeligen beiden Schlussetappen liegen dürften, scheint zumindest die beim Tour-Auftakt erlittene Kahnbeinfraktur keine Probleme mehr zu bereiten. Spielen auch die Beine mit, dann ist dem Augsburger in Südfrankreich ein Spitzenergebnis zuzutrauen.

Zimmermann in die Karten spielen dürfte, dass die Startliste im Gegensatz zum Vorjahr, als die Rundfahrt von vielen Top-Stars als Generalprobe für die in den August verschobene Tour de France genutzt wurde, deutlich schwächer besetzt ist. "Die ganz großen Namen fehlen, dadurch könnte das Rennen offener werden", sagte Rossignon.

Die größten Kontrahenten des 23-jährigen Deutschen dürften die Franzosen Aurelien Paret-Peintre (AG2R Citroen) und Rudy Molard (Groupama - FDJ) sowie der Belgier Ilan Van Wilder (DSM) sein.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Okolo Slovenska / Tour de (2.1, SVK)
  • Memorial Marco Pantani (1.1, ITA)
  • Skoda-Tour de Luxembourg (2.Pro, LUX)
  • Primus Classic (1.Pro, BEL)
Anzeige