Anzeige
Anzeige
Anzeige

München + online - Räder aus den 80ern und 90ern - Rabatt-Aktion!

ReCyclist: Neues Leben für alte Räder

Foto zu dem Text "ReCyclist: Neues Leben für alte Räder"
Fabian Fischer (r.) und Tobias Becker | Foto: pressBureau.eu/ w preß

01.08.2021  |  (rsn) - Warum sind gebrauchte Fahrräder derzeit so gefragt? Seit Corona ist die Bike-Nachfrage sprunghaft gestiegen, und bei nicht wenigen Neu-Rädern gibt's mittlerweile Lieferzeiten wie bei Porsche. Fabian Fischer kennt einen weiteren Grund für "pre-loved" (wie es amerikanische Marketing-Spezialisten gern ausdrücken) Bikes:

"Unsere geliebten Zweiräder sind keineswegs klimaneutral.
Bei der Herstellung eines Fahrrads entstehen pro 1000 Euro Anschaffungskosten rund 1000 Kilogramm Kohlendioxid - ein wichtiger Grund, weshalb wir uns auf den Verkauf von gebrauchten Rädern spezialisiert haben." Vintage-Fahrräder seien mittlerweile weit mehr als bloß ein Trend, sagt Tobias Becker, sondern das Ergebnis eines Bewusstseinswandels: "Weg von der Wegwerf-Gesellschaft!"

Anzeige

Im vergangenen April haben Fabian Fischer und Tobias Becker, beide Studenten und 22 Jahre alt, deshalb in einem Hinterhof in München-Schwabing, im früheren Lagerkeller eines Lederwaren-Herstellers den Radladen Der ReCyclist eröffnet. Der ReCyclist ist auf Vintage-Rennräder spezialisiert, die online angeboten werden, und im Laden zu besichtigen sind.

Schwerpunkt sind dabei Räder der 80er und 90er
Jahre. Warum? Fabian: "Die hervorragende Handwerkskunst und die verbauten Komponenten aus dieser Zeit haben bis heute eine hohe Qualität und garantieren Langlebigkeit. Die Bauteile basieren zudem auf simplen mechanischen Abläufen und ermöglichen es dem Käufer, später unkompliziert selbst Teile auszutauschen, das Rad zu pflegen und zu optimieren."

Tobias Becker: "Wir kaufen größere Posten und Einzelstücke, bringen sie auf Vordermann und bieten sie zu fairen Preisen an. Unsere Kundinnen und Kunden investieren dabei in ein langlebiges Produkt, das zudem über die Jahre eher eine Preissteigerung, aber sicher keinen Preisverfall erfährt."

Bereits vor drei Jahren, nach dem Abitur,
begannen die beiden Freunde, die sich seit dem Kindergarten kennen, in einer Tiefgarage in Unterhaching mit ihrem Projekt. Da beide große Rennrad-Fans sind, haben sich Renner bald als Schwerpunkt ihrer Restaurierungs-Arbeiten herauskristallisiert.

Auch das Konzept für Der ReCyclist stand bald: Es sollte ausschließlich online verkauft werden, mit Möglichkeit der Besichtigung vor Ort. Mehrere Kollektionen gibt es mittlerweile, mit unterschiedlichen Schwerpunkten:
ReCyclist sind klassische, stylische Vintage-Stahlrenner und sportliche Einsteiger-Modelle. Für Student/innen wie die beiden Gründer selbst - und für alle, die günstig ein gutes, langlebiges Rad suchen, zu Preisen zwischen 300 und 500 Euro.
ReStored sind Sammlerstücke, im Original-Zustand oder restauriert, hochwertige Schmuckstücke aus den 40er bis 70er Jahren.
ReTro sind nicht ganz so sportliche, aber dafür umso bequemere Räder, etwa originale Hollandräder oder Tiefeinsteiger mit aufrechter Sitzposition und viel Stauraum in Körben und auf Gepäckträgern.

Star der Kollektionen ist derzeit ein grünes Cimatti,
ein Original-Renner aus den 40er-Jahren, aus der Produktion des Bahn-Rennfahrers und Olympia-Teilnehmers Marco Cimatti in Bologna (siehe mittleres Bild hier unten). Es hat eine gut erhaltene "Cambio Corsa"-Viergang-Schaltung, 1934 von Tullio Campagnolo entwickelt und patentiert - die erste Schaltung, bei der die Kette nicht mehr per Hand im Stand umgelegt werden musste. 

"Das Rad hat uns einiges gekostet", erinnert sich Fabian, "aber mit dieser historischen Schaltung wollten wir es unbedingt haben." Und für 2490 Euro ist es auch für Fans italienischer Vintage-Bikes zu haben. Angeboten hat es den beiden Recyclisten ein Fahrrad-Mechaniker aus Siena, der eine große Flotte an Vintage-Rennrädern an die Teilnehmer/innen der historischen Eroica-Rennen verleiht. Tobias: "Von ihm haben wir auch die vielen alten Bianchi-Renner - ein weiterer Schwerpunkt unserer Kollektionen."

Das Beste wie immer zum Schluß:
Für alle radsport-news.com-Leser geben Fabian und Tobias beim Kauf eines ihrer Räder einen Rabatt von 20 Euro. Geben Sie einfach beim Abschluß - im Laden in München oder online - den Code "radsport news 21" an, und Sie erhalten einen Abzug von 20 Euo auf die Rechnungssumme.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern

 
Weitere Informationen

Der Recyclist
Hohenzollernstraße 32 Rgb
80801 München

Fon: 0176 343 636 71

E-Mail: info@derrecyclist.de
Internet: www.derrecyclist.de

Anzeige
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine
Anzeige