Anzeige
Anzeige
Anzeige

Olympia-Nachrichten / 3. August

Deutscher Frauenvierer stürmt mit Weltrekord zu Gold

Foto zu dem Text "Deutscher Frauenvierer stürmt mit Weltrekord zu Gold"
Die Olympischen Ringe | Foto: Cor Vos

03.08.2021  |  (rsn) - 4:04,249 Minuten! Das ist die neue Weltrekordzeit, mit der sich Franziska Brauße, Mieke Kröger, Lisa Brennauer und Lisa Klein auf ihrem Weg zur Olympischen Goldmedaille in die Geschichtsbücher gefahren haben. Beim dritten Weltrekord im dritten Rennen in Izu holte der deutsche Frauenvierer die Britinnen, die sich Silber begnügen mussten, auf der letzten Runde beinahe noch ein.

Anzeige

Die USA schlugen im kleinen Finale Kanada und sicherten sich so die Bronzemedaille.

Deutsche Teamsprinter fahren um Rang fünf
Timo Bichler, Stefan Bötticher und Maximilian Levy haben in der Zwischenrunde des Olympischen Teamsprints ihren Lauf gegen Großbritannien verloren, aber mit 42,733 Sekunden ihre Qualifikationszeit deutlich verbessert. Während die Briten gegen die Niederländer, die den Olympischen Rekord erneut verbesserten, um Gold fahren, wird das deutsche Trio um 10:38 Uhr im Rennen um Platz fünf auf Russland treffen. Um Bronze fahren Frankreich und Australien.

+++ Deutscher Bahnvierer fährt um Rang sieben
Theo Reinhardt, Leon Rohde, Felix Groß und Domenic Weinstein haben ihren Zwischenrundenlauf gegen Kanada deutlich verloren. Allerdings verbesserte der deutsche Vierer mit 3:48,861 Minuten den nationalen Rekord um rund zwei Sekunden verbessert und wird am Mittwoch im Rennen um Platz 7 antreten.

Im vorletzten Lauf führte Filippo Ganna mit einem fantastischen letzten Kilometer das italienische Quartett in 3:42,307 Minuten zum neuen Weltrekord. Die Dänen waren im folgenden Lauf auf dem besten Weg, die neue Bestzeit deutlich zu verbessern, doch eingangs der letzten Runde schlossen sie zum abgehängten dritten Mann der Briten auf. Der führende Däne hatte den Kopf unten und sah seinen Kontrahenten nicht, kollidierte mit ihm und riss einen weiteren Teamkollegen mit. Der Brite stieg erneut aufs Rad und beendete das Rennen, so dass sein Vierer im Finale um Gold gegen Italien antreten wird.

+++ Deutsche Teamsprinter mit siebtbester Qualifikationszeit
Timo Bichler, Stefan Bötticher und Maximilian Levy haben in der bedeutungslosen Qualifikation im Olympischen Teamsprint in 43,140 Sekunden die siebtbeste Zeit der acht startenden Teams erzielt. Noch ohne Jeffrey Hoogland zogen favorisierten Niederländer mit einem neuen Olympischen Rekord als Erstplatzierte knapp vor Großbritannien in die Zwischenrunde ein. Die Briten treffen in der Zwischenrunde um 9:56 Uhr auf das deutsche Trio.

+++
Deutscher Frauenvierer mit weiterem Weltrekord ins Finale

Der deutsche Frauenvierer hat in Tokio einen weiteren Weltrekord aufgestellt. Franziska Brauße, Mieke Kröger, Lisa Brennauer und Lisa Klein absolvierten ihren Lauf gegen Italien in 4:06:159 Minuten und waren dabei sechs Zehntel schneller das die Britinnen, die wiederum im ersten Lauf der Zwischenrunde den am Montag vom deutschen Quartett aufgestellten Weltrekord um sechs Zehntelsekunden unterboten hatten. Im Finale treffen die Deutschen um 10:26 Uhr im Kampf um Gold auf Großbritannien. Im kleinen Finale fahren die USA und Kanada um die Bronzemedaille.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Okolo Slovenska / Tour de (2.1, SVK)
  • Memorial Marco Pantani (1.1, ITA)
  • Skoda-Tour de Luxembourg (2.Pro, LUX)
  • Primus Classic (1.Pro, BEL)
Anzeige