Anzeige
Anzeige
Anzeige

Deutschland Tour

Zimmermann will zum Finale auf Etappensieg fahren

Von Joachim Logisch aus Erlangen

Foto zu dem Text "Zimmermann will zum Finale auf Etappensieg fahren"
Georg Zimmermann (Intermarché - Wanty-Gobert) im Weißen Trikot der Deutschland Tour | Foto: Cor Vos

29.08.2021  |  (rsn) - Georg Zimmermann (Intermarché - Wanty-Gobert) gewann auf den beiden vergangenen Etappen der Deutschland Tour zwar die jeweiligen Bonussprints kurz vor dem Ziel, ging im Kampf um die Etappensiege leer aus. “Es wäre vielleicht schlauer gewesen, den Bonussprint auszulassen und dafür die Attacken mit Teuns und Politt mitzugehen“, sagte der Augsburger vor dem Start des abschließenden vierten Teilstücks in Erlangen selbstkritisch zu radsport-news.com.

Nun will Zimmermann seine Taktik ändern, zumal ihm das zu Attacken einladende Terrain liegen sollte. “Ich habe mir das Profil angeschaut, es sind ein paar Hügel dabei, es könnte für mich passen“, sagte der 23-Jährige, der es offenbar nicht auf das Finale ankommen lassen will. “Ich werde offensiv an die Sache rangehen und nicht das Spiel um die Sekunden (am Bonussprint) mitmachen, um noch Vierter oder Fünfter zu werden“, sagte Zimmermann, der als Gesamtsiebter 19 Sekunden Rückstand gegenüber Spitzenreiter Nils Politt (Bora - hansgrohe) aufweist. “Ich würde am liebsten würde ich die Etappe gewinnen und ich schaue nicht so sehr auf das Klassement“, kündigte er an.

Anzeige

Für zusätzliche Motivation dürfte der Zielort Nürnberg sorgen, der nur rund 150 Kilometer von Zimmermanns Heimatstadt Augsburg entfernt liegt. “Ich will die Atmosphäre aufsaugen und nochmals alles geben und Spaß haben“, sagte der Eintagesspezialist, der die Reihe seiner zuletzt starken Auftritt auch beim Heimspiel fortsetzte.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine
Anzeige