Anzeige
Anzeige
Anzeige

Vuelta-Challenge: Lippert Tages-Siebte

Reusser unterliegt im Bergzeitfahren nur van Vleuten und hält Rot

Von Felix Mattis

Foto zu dem Text "Reusser unterliegt im Bergzeitfahren nur van Vleuten und hält Rot"
Marlen Reusser (Alé BTC Ljubljana) im Roten Führungstrikot der Ceratizit Challenge by La Vuelta. | Foto: Cor Vos

03.09.2021  |  (rsn) – Es läuft bei der Ceratizit Challenge by La Vuelta in diesem Jahr alles auf ein Duell zwischen Annemiek van Vleuten (Movistar) und Marlen Reusser (Alé BTC Ljubljana) um den Gesamtsieg hinaus: Nach dem Auftakterfolg der Schweizer Meisterin als Ausreißerin am Donnerstag, hat die Niederländerin van Vleuten am Freitag erwartungsgemäß das 7,3 Kilometer lange Bergzeitfahren von Manzaneda gewonnen.

Doch die Zeitfahr-Olympiasiegerin schlug Reusser um nur 19 Sekunden, so dass die Silbermedaillengewinnerin von Tokio in der Gesamtwertung noch immer 1:39 Minuten vor van Vleuten liegt. Drei Sekunden vor der Niederländerin rangiert noch deren Landsfrau Pauliena Rooijakkers (Liv Racing), die am Donnerstag mit Reusser in der Spitzengruppe saß.

Anzeige

Auf der bergigen 3. Etappe am Samstag dürften die beiden Niederländerinnen nun voll auf Angriff fahren, um Reusser in Bedrängnis zu bringen. "Ich mag es nicht, konservativ zu fahren", versprach Bergzeitfahrsiegerin van Vleuten bereits ein Feuerwerk.

An der Ski-Station von Manzaneda war die Italienerin Marta Cavalli (FDJ Nouvelle Aquitaine Futuroscope) mit 27 Sekunden Rückstand auf van Vleuten Etappendritte. Die Plätze vier und fünf gingen an die US-Amerikanerinnen Kristen Faulkner (Tibco – SVB / + 0:47) und Leah Thomas (Movistar / + 0:58). Die Friedrichshafenerin Liane Lippert wurde mit 1:15 Minuten Rückstand auf van Vleuten und 16 Sekunden hinter ihrer französischen DSM-Teamkollegin Juliette Labous Tagessiebte.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Cro Race (2.1, CRO)
Anzeige