Anzeige
Anzeige
Anzeige

In allen fünf Eliterennen mit Medaillenchancen

Hirschi, Küng, Bissegger und Reusser führen Schweiz zur WM

Foto zu dem Text "Hirschi, Küng, Bissegger und Reusser führen Schweiz zur WM"
Stefan Küng bejubelt seinen Sieg im EM-Zeitfahren von Trento. | Foto: Cor Vos

13.09.2021  |  (rsn) - Die Schweiz wird nach zwei Goldmedaillen in den Einzelzeitfahren der Frauen und der Männer bei den Europameisterschaften von Trento in der vergangenen Woche wohl auch bei den Weltmeisterschaften von Flandern nächste Woche eine wichtige Rolle spielen. Denn wie die Eidgenossen am Montag bekanntgaben, werden sie ein starkes Line-Up in Belgien aufbieten können.

Zeitfahr-Europameister Stefan Küng, der EM-Vierte Stefan Bissegger und Europameisterin Marlen Reusser spielen dabei die Schlüsselrollen, da sie alle drei in allen drei möglichen Disziplinen starten werden: Einzelzeitfahren, Mixed-Staffel und Straßenrennen. Doch in den Straßenrennen sollte man auch Marc Hirschi und Elise Chabbey auf der Rechnung haben.

Anzeige

Hirschi dürfte auf dem Papier im Straßenrennen der Männer der Schweizer Kapitän sein - unterstützt durch Küng, Bissegger, Silvan Dillier, Fabian Lienhard und Michael Schär. Bei den Frauen werden Reusser und Chabbey Caroline Baur, Sina Frei, Nicole Koller und Noemi Rüegg an ihrer Seite haben.

In den Einzelzeitfahren treten Küng und Bissegger sowie bei den Frauen Reusser an. Und in der Mixed Staffel könnten die Schweizer sogar ebenfalls um eine Medaille fahren: Bissegger und Küng haben dort noch Mauro Schmid an ihrer Seite, während Reusser und Chabbey gemeinsam mit Koller antreten.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Le Tour de Bretagne Cycliste (2.2, IDN)
  • Classique Paris-Chauny (1.1, FRA)
Anzeige