Anzeige
Anzeige
Anzeige

Ergebnismeldung WM-Einzelzeitfahren Juniorinnen

Niedermaier holt erste BDR-Medaille, Ivanchenko gewinnt Gold

Foto zu dem Text "Niedermaier holt erste BDR-Medaille, Ivanchenko gewinnt Gold"
Antonia Niedermaier gewann Bronze im WM-Eimzelzeitfahren der Juniorinnen. | Foto: Cor Vos

21.09.2021  |  (rsn) - Antonia Niedermaier hat bei der Straßen-WM in Flandern dem Bund Deutscher Radfahrer (BDR) die erste Medaille beschert. Die 18-Jährige aus Bruckmühl belegte im Einzelzeitfahren der Juniorinnen über 19,3 Kilometer von Knokke-Heist nach Brügge hinter der Russin Alena Ivanchenko und der Britin Zoe Backstedt den dritten Platz und holte sich nach Silber im EM-Zeitfahren nun Bronze bei den Welttitelkämpfen.

Die 17-jährige Ivanchenko, die im Trento bereits Europameisterin geworden war, holte sich die WM-Goldmedaille in der Zeit von 25:05 Minuten (46,166 km/H) und war damit elf Sekunden schneller als Backstedt. Niedermaier hatte im Ziel 25 Sekunden Rückstand. Die vierplatzierte Niederländerin Anna van der Meiden lag bereits 1:26 Minuten hinter der neuen Weltmeisterin.

Anzeige

Die zweite deutsche Starterin Selma Lantzsch belegte mit 2:23 Minuten Rückstand den zwölften Platz, die Österreicherin Daniela Schmidsberger (+3:28) kam auf Rang 33, die Schweizerin Fiona Zimmermann (+3:12) landete sieben Position vor Schmidsberger auf Platz 26.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine
Anzeige