Anzeige
Anzeige
Anzeige

Nibali gewinnt Giro di Sicilia

Kooij jubelt erneut, Bauhaus im Finale gestürzt

01.10.2021  |  (rsn) – In der Rubrik Ergebnisse liefern wir in kompakter Form und unmittelbar nach Zieleinlauf einen kurzen Überblick über die Ergebnisse der wichtigsten UCI-Rennen unterhalb der WorldTour.

Cro Race (2.1), 4. Etappe
Olav Kooij (Jumbo - Visma) hat bei der Kroatien-Rundfahrt seinen zweiten Sieg eingefahren. Der 19-jährige Niederländer setzte sich auf der 4. Etappe über 197 Kilometer von Zadar nach Crikvenica im Sprint einer reduzierten Gruppe vor dem Australier Kaden Groves (BikeExchange) und dem Kroaten Josip Rumac (Androni Giocattoli) durch. Auftaktsieger Phil Bauhaus (Bahrain Victorious) stürzte wie andere Fahrer auch in der scharfen vorletzten Kurve des technischen Finals und büßte so jede Chance auf einen weiteren Tageserfolg ein.

Anzeige

An der Spitze der Gesamtwertung gab es keine Veränderungen. Milan Menten (Bingoal Pauwels) führt mit drei Sekunden Vorsprung auf Anders Skaarseth (Uno-X) und sechs auf Mick Van Dijke (Jumbo - Visma) das Klassement an.

___________________________________________________________________

Giro di Sicilia (2.1), 4. Etappe:
Vincenzo Nibali (Trek - Segafredo) hat zum Abschluss der Sizilien-Rundfahrt seinen ersten Sieg seit mehr als zwei Jahren bejubeln können. Der 36-jährige Italiener setzte sich auf seiner Heimatinsel nach 180 Kilometern von Sant'Agata di Militello nach Mascali als Solist durch und verdrängte am Ende der 4. Etappe sogar noch Alejandro Valverde (Movistar) von der Spitze der Gesamtwertung.

Mit 49 Sekunden Rückstand entschied der Italiener Simone Ravanelli (Androni Giocattoli) den Sprint der ersten Verfolgergruppe vor seinem Landsmann Alessandro Covi (UAE Team Emirates) und dem Franzosen Romain Bardet (DSM) für sich. Valverde, der wie alle anderen Konkurrenten Nibalis Attacke am letzten Berg des Tages nicht folgen konnte, wurde zeitgleich Sechster.

Im Gesamtklassement fiel der Spanier auf Rang zwei (+0:46) zurück, Covi (+0:49) büßte ebenfalls eine Position ein.

___________________________________________________________________

La Route Adélie de Vitré (1.1):
Arvid de Kleijn (Rally) hat in Frankreich die heimischen Fahrer düpiert. Nach 197,8 Kilometern der Route Adélie de Vitré mit Start und Ziel in Vitré siegte der 27-jährige Niederländer mit je zwei Sekunden Vorsprung auf die Franzosen Emmanuel Morin (Cofidis) und Jason Tesson (St. Michel - Auber 93). Der Stuttgarter Alexander Krieger (Alpecin - Fenix) belegte mit vier Sekunden Rückstand den elften Platz.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Ster van Zwolle (1.2, NED)
  • GP de Plumelec - Morbihan (1.Pro, FRA)
Anzeige