Anzeige
Anzeige
Anzeige

Rücktritt als amerikanischer Verbandschef

Ex-Columbia-Chef Stapleton zieht sich aus Radsport zurück

19.10.2021  |  (rsn) - Bob Stapleton hat sich offensichtlich aus dem Radsport zurückgezogen. Wie das Portal wielerfilts.nl meldete, habe der 63-jährige US-Amerikaner sein Amt als Präsident des amerikanischen Radsportverbands aufgegeben, das er seit 2014 innehatte. Zuvor schon habe er beschlossen, aus dem UCI-Verwaltungsausschuss zurückzutreten. Stapleton machte sich vor allem als Team-Manager bei T-Mobile und dem Nachfolger HTC-Columbia einen Namen. Den wegen zahlreicher Dopingskandale und dem Rückzug des Sponsors vor dem Aus stehenden Rennstall übernahm Stapleton im Jahr 2007 und führte ihn in den darauf folgenden Jahren zu großen Erfolgen. Ende 2011 musste das Team dennoch aufgelöst werden, da die Suche nach einem neuen Sponsor erfolglos blieb.

Anzeige
Anzeige
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine
Anzeige