Anzeige
Anzeige
Anzeige

RSN Rangliste, Platz 76: Thery Schir

Bei Olympia nur von Champions geschlagen

Von Christoph Adamietz

Foto zu dem Text "Bei Olympia nur von Champions geschlagen"
Thery Schir (rechts) bei den Olympischen Spielen im Omnium | Foto: Cor Vos

04.11.2021  |  (rsn) - In der zurückliegenden Saison konnte Théry Schir (Swiss Racing Academy) sowohl auf der Straße als auch auf der Bahn überzeugen. Bei den Schweizer Zeitfahrmeisterschaften wurde er hinter Stefan Küng und Marc Hirschi Dritter. Im Prolog bei der Tour de la Mirabelle (2.2) verpasste er als Zweiter nur hauchdünn den Sieg.

Auf der Bahn feierte Schir zum einen den Gewinn der Silbermedaille bei der Heim-EM in Grenchen, als er sich mit dem Schweizer Bahnvierer nur Dänemark geschlagen geben musste. "Ich bin sehr glücklich, dass ich mit den Besten mithalten konnte. Vor mir gab es nur Champions", so Schir damals, dem nur 15 Zähler zu einer Medaille fehlten. 

Anzeige

Zuvor war der 28-Jährige auch für die Olympischen Spiele von Tokio nominiert worden, wo er im Omnium am Ende Rang sieben belegte. Die gleiche Platzierung sprang an der Seite von Robin Froidevaux auch im Madison heraus. "Wir haben ein solides Rennen gezeigt, wir wollten unter die ersten Acht, das haben wir geschafft", erklärte Schir dort.

Wie es mit dem aus Lausanne stammenden Eidgenossen in der Saison 2022 weitergehen wird, ist aktuell noch unbekannt.

 

Anzeige
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine
Anzeige