Anzeige
Anzeige
Anzeige

2. Lauf der Wahoo Rival Cross-Serie

Supercross Munich mit starker Besetzung

Von Kevin Kempf

Foto zu dem Text "Supercross Munich mit starker Besetzung"
Elisabeth Brandau (EBE) startet beim Rival Cross in München | Foto: Cor Vos

31.10.2021  |  (rsn) - Eine Woche nach dem Quer.Feld.Rhein in Düsseldorf steht am Sonntag mit dem Munich Supercross im Olympiapark das zweite Rennen der Wahoo Rival Cross-Serie auf dem Programm. Das Rennen in München ist heuer nach dem Wettkampf in Lützelbach das zweite und letzte deutsche UCI-Rennen auf dem Cross-Kalender.

Und das hat Auswirkungen auf die Startliste. Obwohl zeitgleich in Overijse der fünfte Weltcup der Saison ausgetragen wird, trifft sich in Bayern ein internationales Fahrerfeld. Der Düsseldorf-Sieger und Führende in der Bundesliga, Tom Lindner (Schamel – Kloster Kitchen), wird sich dieses Mal zwar nicht den Angriffen Marcel Meisens (Alpecin – Fenix) erwehren müssen, dafür sind mit Sascha Weber (Trek – Vaude) und Steve Chainel (Legendre) zwei andere Altstars dabei. Sie werden vor allem vom dritten des Quer.Feld.Rhein Toby Barnes (Schamel – Kloster Kitchen) und einigen talentierten Tschechen und Franzosen gefordert, die auf Overijse verzichten, da es dort kein U23-Rennen gibt.

Anzeige

Bei den Frauen fehlt die Düsseldorf-Siegerin und Führende in der Bundesliga Lisa Heckmann (Kurschat Consulting). Mit der deutschen Meisterin Elisabeth Brandau (EBE) und der achtfachen tschechischen Meister Pavla Havlikova (Lawi) wird sie allerdings mehr als adäquat ersetzt. Die Favoritinnen sollten aber die Italienerin Francesca Baroni (KTM Alchemist) und die Belgierin Karen Verhestraeten (Iko – Crelan) sein.

Der Kurs im Olympiapark steht den internationalen Rennstrecken in nichts nach. “München hat alles was ein modernes Crossrennen braucht: unglaubliche Infrastruktur, mitten in der Stadt, Parcours übersichtlich für Zuschauer. Die Strecke ist technisch mit interessanten Kurven, Schräghängen und Höhenmetern. Vor allem bei etwas Niederschlag ist der Kurs eine echte Crossstrecke wie man sie nur noch selten findet heutzutage auf dem internationalen Kalender”, lobte Meisen den Parcours nach seinem Sieg bei der vorletzten Ausgabe 2018 gegenüber cx-sport.de.

Wie vor einer Woche in Düsseldorf, wird es auch aus München Live-Bilder an dieser Stelle geben, die von Sebastian Paddags kommentiert werden. Die Frauen starten um 14:00 Uhr, die Männer gehen um 15:10 Uhr ins Rennen.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine
Anzeige