Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kurze Etappen für viel Spannung

Tour of the Alps 2022 fordert die Profis mit 13 750 Höhenmetern

Foto zu dem Text "Tour of the Alps 2022 fordert die Profis mit 13 750 Höhenmetern"
| Foto: Bettini Photo

05.11.2021  |  13 750 Höhenmeter in fünf Tagen über 719 Kilometer – die 45. Tour oft he Alps (18. bis 22. April 2022) macht auch im kommenden Jahr ihrem Namen alle Ehre. Die Rundfahrt beginnt in Cles im Trentino und endet in Lienz in Osttirol.

Wie Renndirektor Maurizio Evangelista bei der Präsentation heute in Mailand bekanntgab, übersteigt die TotA trotz der vielen Berge keinmal die 2000-Meter-Marke, um möglichen Schneefällen im Frühjahr besser aus dem Weg gehen zu können. Die Klettertour, die zuletzt Simon Yates (BikeExchange) vor Pello Bilbao (Bahrain Victorious) und Aleksandr Vlasov (Astana-Premier Tech) gewann, gilt als gute Vorbereitung auf den Giro, deshalb werden wieder zahlreiche WorldTour-Teams am Start erwartet.

Anzeige

Die Auftakt-Etappe der Tour of the Alps 2022 ist mit 159 km zugleich die längste, da die Tagesanforderungen laut Evengelista extra kurz gehalten wurden, um spannende Rennen zu fördern. Damit die Teilnehmer zwischen den Etappen mehr Zeit zum Erholen haben, beginnen und enden vier Etappen am gleichen Ort. Zudem beträgt die Entfernung vom einen zum anderen Startort höchstens 30 Kilometer, um die Transfers zu reduzieren und Renn-Emissionen auszugleichen.

DIE ETAPPEN IM ÜBERBLICK:

Montag, 18. April
1. Etappe: Cles – Primiero/ S. Martino di Castrozza, 159 km
Höhenunterschied: 2950 m

Dienstag, 19. April
2. Etappe: Primiero/ S. Martino di Castrozza – Lana, 153 km
Höhenunterschied: 3200 m

Mittwoch, 20. April
3. Etappe: Lana – Niederdorf, 149 km
Höhenunterschied: 2900 m

Donnerstag, 21. April
4. Etappe: Niederdorf – Kals am Großglockner, 142 km
Höhenunterschied: 2400 m

Freitag, 22. April
5. Etappe: Lienz – Lienz, 116 km
Höhenunterschied: 2300 m

Anzeige
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine
Anzeige