Weltmeisterin untermauert Vormachtstellung

Brand siegt auch beim Superprestige in Zolder

Von Sebastian Lindner

Foto zu dem Text "Brand siegt auch beim Superprestige in Zolder"
Lucinda Brand bejubelt ihren fünften Sieg im sechsten Rennen der Superrestige-Serie. | Foto: Cor Vos

27.12.2021  |  (rsn) – Lucinda Brand (Baloise Trek Lions) hat das sechste Rennen der Superprestige-Serie in Heusden-Zolder für sich entschieden. Die 32-Jährige Weltmeisterin aus den Niederlanden, die einmal unfreiwillig vom Rad musste, setzte sich auf dem Kurs rund um die Motorsport-Rennstrecke mit zwei Sekunden Vorsprung auf ihre Landsfrau und U23-Weltmeisterin Fem van Empel (Pauwels Sauzen – Bingoal) durch, die erst auf der letzten Abfahrt vor dem Ziel den Anschluss verlor. Dritte wurde mit Annemarie Worst (777) eine weitere Niederländerin.

Brand hat damit ihre Vormachtstellung bei den Damen weiter untermauert und vor dem letzten Rennen in Gavere am 12. Februar nun fünf von sechs Rennen gewonnen. Durch die Absage der Veranstaltung in Diegem, die für Mittwoch geplant war, fallen nur noch sieben Rennen in die Gesamtwertung. Die führt Brand nun mit sieben Punkten Vorsprung auf Denise Betsema (Pauwels Sauzen – Bingoal) an, die in Zolder Fünfte wurde.

Tagesergebnis:
1. Lucinda Brand (Baloise - Trek Lions) 48:30 Min.
2. Fem van Empel (Pauwels Sauzen – Bingoal) +0:02
3. Annemarie Worst (777) +0:21
4. Shirin van Anrooij (Baloise - Trek Lions) +0:22
5. Denise Betsema (Pauwels Sauzen – Bingoal) +0:30
6. Blanka Vas +0:47
7. Inge van der Heijden (777) +0:55
8. Manon Bakker (Iko-Crelan) +1:27
9. Eva Lechner +1:34
10. Yara Kastelijn (Iko-Crelan)+1:37

Zwischenstand nach 6 von 7 Läufen:
1. Lucinda Brand (Baloise - Trek Lions) 86 Punkte
2. Denise Betsema (Pauwels Sauzen – Bingoal) 79
3. Annemarie Worst (777) 78
4. Inge van der Heijden (777) 62
5. Yara Kastelijn (Iko-Crelan) 47

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine